Vor dem Arbeiten wird abgeräumt

Blick auf einen noch weitgehend unfertigen Teil der Trasse. Auf dem Weg liegt noch der alte Schotter.
+
Die Vermessungsarbeiten sind schon erledigt: In dieser Woche haben die Vermesser die nötigen Voraussetzungen für den Beginn der nächsten Bauarbeiten auf der Nordbahntrasse geschaffen.

Am 16. Mai sollen wie geplant die Bauarbeiten auf der Nordbahntrasse im Abschnitt zwischen dem Tunnel Dorp/Ottenbrucher Bahnhof und dem Bahnhof Mirke beginnen.

Schon ab der kommender Woche werden die Arbeitskräfte des Wichernhauses mit dem Freiräumen der Trasse in diesem Abschnitt beginnen, um die Fläche für die im Mai anlaufenden Leitungsrohrverlegungen und Schredderarbeiten des alten Bahnschotters vorzubereiten.

Der von der Bezirksregierung verfügte Stopp der Arbeiten wegen nicht naturschutzkonformer Arbeiten am Tunnel Schee bezieht sich nur auf Arbeiten im Umfeld dieses Tunnels Schee; der übrige Teil der Nordbahntrasse ist davon nicht betroffen.

Einen Bericht zum aktuellen Sachstand des Projektes Nordbahntrasse wird es am Mittwoch, 13. April, im öffentlich tagenden Ausschuss für Städtebau, Wirtschaftsförderung und Bauen geben. Auch Vertreter der Wuppertalbewegung haben ihre Teilnahme zugesagt haben. Beginn ist um 16 Uhr im Ratssaal im Rathaus Barmen, Johannes-Rau-Platz 1.
08.04.2011