Chronik

Pflasterarbeiten auf der NBT
+
Seit der ehemalige Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger den Zuwendungsbescheid des Landes über rund 7 Millionen Euro am 1. Juni der Stadt Wuppertal für die Außenbereiche der Nordbahntrasse übergeben hat, hat sich Einiges getan:

Außenbereiche

  • Die Ausführungsplanung und Erstellung der Leistungsverzeichnisse für den Außenbereich wurde umgehend bei dem beauftragten Planungsbüro abgerufen.
  • Abruf der Ausführungsplanung / Leistungsverzeichnis-Erstellung für den Wegebau incl. Zugänge für die Außenbereiche. Die Unterlagen sollen Ende Juli 2012 vorliegen.
  • Als erster Abschnitt der Wegebauarbeiten soll mit dem Außenbereich West (Vohwinkel bis Anschluss Innenbereich am ehemaligen Haltepunkt Dorp) begonnen werden.
  • Die Projektsteuerung für die Außenbereiche wurde ebenfalls Anfang Juni 2012 abgerufen.

Innenbereiche FB I (Förderbereich I - Elberfeld)

  • Im Tunnel Dorp wird im Juli 2012 das Grobplanum hergestellt d.h. der Schotter wird leicht gebrochen und planiert.
  • Ein weiterer deutlich vor Ort sichtbarer Baufortschritt ist im Elberfelder Förderbereich (FB-I) zu vermelden, wo seit Anfang Juni 2012 der Lückenschluss zwischen Bahnhof Mirke und dem Zugang Schleswiger Straße baulich hergestellt wird. Nach dem Grobplanum erfolgen z.Zt. Arbeiten durch den 2. Arbeitsmarkt in Form von Randsteinsetzungen. Nach der Fertigstellung des Schotterplanums können die Pflasterarbeiten fortgeführt werden.
  • Demnächst soll die Tragschicht (Grobasphalt ) zwischen Tanz-Tunnel Dorrenberg und Schleswiger Straße eingebaut werden. Direkt nach Fertigstellung des Tanztunnels und Herstellung des Weges im Tunnel, kann mit der Asphaltierung des 4 m breiten Radweges in Bereich zwischen Ottenbruch und Schleswiger Straße durch die beauftragte Baufirma begonnen werden.
  • Der Einbau der Lichtmastfundamente für die LED-Beleuchtung wurde und wird derzeit noch zwischen Bf. Ottenbruch und Zugang Schleswiger Straße durch die GBA von Kräften des 2. AM durchgeführt.
  • Im Herbst sollen dort - sowie im Tanz-Tunnel-Dorrenberg die ersten LED-Lampen strahlen und die rund 2 km lange Strecke zwischen Ottenbruch und Anschluss an den Ausbaubereich der WTB fertig gestellt sein.

FB II (Ostersbaum - Baubereich der Wuppertalbewegung - WTBW GmbH)

  • In dem von der Wuppertalbewegung zu bauenden Bereich wurde im Bereich der Brückenbaustelle Konsumstraße fristgerecht Ende Mai die Trasse wieder zur Nutzung frei gegeben. Die Pflaster- und Asphaltarbeiten werden nach Auskunft der WTBW GmbH kurzfristig durchgeführt.
  • In diesem Bereich werden ebenfalls in diesem Sommer von der GBA die Lichtmastfundamente erstellt, damit auch hier dann im Herbst die LED-Beleuchtung installiert werden kann. 
  • Damit wäre dann ein insgesamt rund 5 km langer Abschnitt der Trasse beleuchtet (ausgenommen Tunnel Engelnberg/Ostersbaum - wo derzeit noch die Ausführungsplanung zwischen Stadt und WB abgestimmt wird; sowie der noch nicht ausgebaute Bereich zwischen Ottenbruch und Haltepunkt Dorp inkl. Tunnel Dorp).

FB III (Barmen - Wichlinghausen)

  • Noch in diesem Jahr wird die Stadt den Abschnitt zwischen Rotter Tunnel und Westkotter Straße des Förderbereichs III weiter vorantreiben. Die Ausführungspläne wurden mit der WTB weitestgehend abgestimmt und werden nun vom Planungsbüro fertig gestellt um im Herbst 2012 die EU-weite Ausschreibung zu starten. Es ist beabsichtigt, die Verträge mit den Baufirmen noch in 2012 zu schließen. Baubeginn ist für Ende 2012/Anfang 2013 für die Ingenieurbauwerke vorgesehen. Hierzu gehören einige imposante Brücken wie das stadtbildprägende große Viadukt am Steinweg, die Brücken Sedanstraße und Westkotter Straße, sowie der Tunnel Rott in dem allerdings die Baumaßnahmen aufgrund der Fledermauswinterruhe erst Mitte April 2013 beginnen können.
  • Für den Abschnitt Westkotterstraße bis Bramdelle/Kohlenstraße werden derzeit ebenfalls die Ausführungspläne erarbeitet, sodass dort die Vergaben und die Umsetzung im kommenden Jahr erfolgen können.

LED-Beleuchtung

  • Ende April wurde die europaweite Ausschreibung gemeinsam von WSW als Projektsteuerer und Stadt auf den Markt gegeben. 27 Firmen haben die Unterlagen angefordert.
  • Am 19. Juni war Submission. Es haben insgesamt fünf Anbieter abgegeben. Die Angebote werden derzeit geprüft.
  • In einem Bewertungsgremium unter Leitung von Herrn Beig. Meyer, soll gemeinsam im Juli 2012 mit Vertretern der Wuppertalbewegung eine Vergabeempfehlung erfolgen, die dann Anfang August dem Lenkungskreis zu Entscheidung vorgelegt wird.
  • Danach kann umgehend die Vergabe erfolgen, sodass die ersten Leuchten ab September 2012 auf der Stecke im FB I und im Tanz-Tunnel Dorrenberg, sowie im FB II installiert werden können.

Zeitplan

Die Projektumsetzung befindet sich derzeit im Zeitplan. Die durchgängige Benutzbarkeit soll im Innenbereich bis Ende 2013 und in beiden Außenbereichen bis Ende 2014 gewährleistet werden.

27.06.2012
 

Gefördert von

 

Nordbahntrasse

Präsentation Projektstand Juni 2012

Kurz, prägnant und übersichtlich gibt die folgende Präsentation (pdf-Dokument) einen Einblick ins aktuelle und kommende Baugeschehen.
Bitte klicken Sie
 
 

Bauzeitenplan

Zur Übersicht geht es