Altlasten Sondern: Flyer informiert

Entwarnung: Die Altlastenuntersuchung des Geländes einer ehemaligen Sprengstoff-Fabrik in Sondern hat ergeben, dass keine gefährlichen Stoffe im Boden sind.

In einem Flyer und einem Internet-Auftritt informiert die Stadt die Anwohner der ehemaligen Sprengstoff-Fabrik im Ortsteil Sondern über die Ergebnisse einer Altlastenuntersuchung. Auf 60 Grundstücken waren in Sondern Bodenproben entnommen worden, um sicherzustellen, dass auf dem Gebiet der früheren Fabrik keine schädlichen Stoffe im Boden sind.

Bereits Anfang Juli waren die Anwohner in einer Veranstaltung über die Ergebnisse unterrichtet worden. Das positive Ergebnis: Im Boden wurden keine sprengstoff-typischen Verbindungen gefunden.

Einige Proben zeigen erhöhte PAK-Gehalte (Polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen). Für diese Substanzgruppe werden zurzeit noch weitere Laboruntersuchungen ausgeführt.

Der Flyer mit den aktuellen Ergebnissen wird jetzt an die Eigentümer der Grundstücke, an die Mitglieder der Bezirksvertretung Langerfeld/Beyenburg, an die umweltpolitischen Sprecher der Fraktionen und weitere Besucher der Infoveranstaltung verschickt.

08.08.2013