Sauber sitzen: Bänke und Mülleimer fürs Bergische Plateau

Schön schlicht und funktionell: Zwei der Bänke und ein Mülleimer stehen nebeneinander.
+
"Manchmal sind es gerade die kleinen Dinge, die zeigen, wie sich etwas positiv entwickelt.": Das, worüber sich Stadtentwicklungsdezernent Frank Meyer freut, sind drei Bänke und drei Papierkörbe. Sie sind jetzt auf der südlichen Grünfläche des Bergischen Plateaus mit finanzieller Unterstützung der aurelis Real Estate installiert worden.

Die "Sitzgelegenheiten mit angeschlossenem Müllaufnahmebehälter" stehen auf dem Fußweg zwischen dem ehemaligen Bahnhof Wichlinghausen und dem Spielplatz. Insgesamt finden Spaziergänger in diesem Bereich nun sechs Bänke.

 

Rund 6000 Euro kostete es, Bänke und Mülleimer aufzustellen. 70 Prozent stammen aus dem Fördertopf für die Maßnahme "Grüne Mitte / Südliche Grünfläche" auf dem Bergischen Plateau. Den notwendigen Eigenanteil von 30 Prozent, 1800 Euro, übernahm die aurelis.

 

Die Erschließung des zweiten Bauabschnitts auf dem Plateau wird in Kürze abgeschlossen. Stadt und Flächenentwickler aurelis sind zuversichtlich, dass die Bauträger ähnlich schnelle Vermarktungserfolge erzielen können wie im ersten Bauab-schnitt. Im Herbst wird außerdem der Spatenstich für den Bau eines Vollsortimenters erwartet.

Meyer: "Damit wird der Wohnwert auf dem Bergischen Plateau nochmals deutlich gesteigert."

08.08.2013