Termintreu: Straßenverkehrsamt optimiert Service

Blick in die Räume des Straßenverkehrsamtes
+
Keine langen Wartezeiten, verlässliche Termine und flotte Erledigung: Das Straßenver-kehrsamt optimiert seinen Service und stellt dafür sein Terminangebot um.

Ab Montag, 23. Dezember, werden Kunden in der Müngstener Straße 10 ausschließlich über einen gebuchten Termin bei der Zulassungsbehörde und der Führerscheinstelle bedient. Nur für Kurzzeitkennzeichen, für den Ersatz eines beschädigten oder unleserlichen Kennzeichens oder für Abmeldungen werden Wartemarken vor Ort ausgegeben.

Das bewährte und seit inzwischen bereits zehn Jahren angebotene Terminvereinbarungssystem im Internet wird ausgeweitet. Das geht ganz einfach: Anliegen und Anzahl der Anliegen eingeben - dann gibt es einen Termin. Ein pünktlicher Aufruf des Termins ist sichergestellt.

Im Straßenverkehrsamt können dann nur diejenigen Anliegen bearbeitet werden, für die der Besucher einen Termin hat: Sonst kommt es zu Verzögerungen, nachfolgende Termine könnten dann nicht eingehalten werden.

Für die "Laufkundschaft" ohne Termin werden je nach tagesaktueller Personalkapazität Termine an der Information bereit gehalten und ausgegeben. Ist das Kontingent aufgebraucht, wird mit dem Besucher entweder direkt ein verbindlicher Termin vereinbart oder auf die Möglichkeit der Terminreservierung über das Internet oder das Service-Center verwiesen.

"Wir haben festgestellt, dass die Terminreservierung immer mehr Zuspruch bei den Bürgern findet", so Ordnungsamtsleiter Michael Wolff. "Wir wurden schon oft gefragt, ob nicht noch mehr Termine angeboten werden können. Gerade an "Brückentagen" sind die Termine immer schon frühzeitig vergeben. Wir freuen uns, das Terminangebot jetzt ausweiten zu können."

19.12.2013