Gesperrte Straßen beim Schwebebahnlauf: Vorfahrt für Läufer

Viele Läufer beim früheren Firmenlauf
+
Am kommenden Sonntag, 7. Juli, erlebt Wuppertal den 1. Schwebebahnlauf. Tausende Läufer werden dann durch die Straßen im Zentrum Elberfelds und die Bundesstraße 7 strömen. Für die Autofahrer bedeutet dies zwangsläufig, Platz zu machen. Etliche Straßen müssen deshalb teilweise ganztägig für jeglichen Verkehr gesperrt werden.

Hier die Sperrungen im Einzelnen:

 

Von 6 bis 22 Uhr:

 

1. Kasinostraße, Auer Schulstraße und Laurentiusstraße jeweils von der Friedrich-Ebert-Straße bis zur Luisenstraße;

2. Neumarktstraße ab Fouriersgasse bis Friedrich-Ebert-Straße,

sowie

3. Friedrich-Ebert-Straße ab Kasinostraße bis Auer Schulstraße.

 

Von 9 bis 18 Uhr, in beiden Fahrtrichtungen:

 

1. Bundesallee ab Robert-Daum-Platz bis Wupperstraße,

sowie

2. Bahnhofstraße ab der Einmündung Döppersberg.

 

 

Von 10 bis 18 Uhr, in Fahrtrichtung Barmen:

 

1. Bundesallee/Friedrich-Engels-Allee ab Einmündung Wupperstraße bis Einmündung Bendahler Straße

 

 

Halteverbote, Busumleitungen

Außerdem werden auf folgenden Straßen Halteverbote eingerichtet:

 

1. Friedrich-Ebert-Straße, zwischen Kasinostraße und Auer Schulstraße

2. Parkplatz Aue

3. Kasinostraße

4. Bundesallee

5. Neumarktstraße zwischen Fouriersgasse bis Kasinostraße.

 

Wie lang das Halteverbot jeweils gilt, zeigen die Schilder vor Ort.

Die Stadt ruft alle Teilnehmer und Besucher auf, diese Sperrungen und Halteverbote unbedingt zu beachten, weil wegen der zu erwartenden Menschenmengen auf jeden Fall kostenpflichtig abgeschleppt werden wird.

 

Auch viele Buslinien müssen wegen des Schwebebahnlaufs ihre gewohnten Routen ver-ändern.

Betroffen sind die Linien 601, 603, 611, 613, 615, 619, 620, 623, 625, 628, 649 und CE 64 (siehe Kasten rechts).

04.07.2013
 
 

Geänderte Fahrtstrecken für Linienbusse

Welcher Bus wo entlangfährt und welche Haltestelle wie lang entfällt, steht detailliert auf dieser Internetseite der Wuppertaler Stadtwerke (WSW):