20 Jahre Städtepartnerschaft Liegnitz - Wuppertal

Stadtpräsident Tadeusz Krzakowski (sitzend im Vordergrund) trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Im Hintergrund stehend (von links nach rechts): Ryszard Kepa, stellvertretende Vorsitzende des Stadtrates von Legnica, Alt-OB Dr. Hans Kremendahl, Ehrenbürgerin und Alt-OB Ursula Kraus, Oberbürgermeister Peter Jung, Janina Lisowska, Stadt Liegnitz, Internationale Beziehungen, Konsul Jan Sobczak, Professor Ernst-Andreas Ziegler, Professor Siegfried Maser, Vorsitzender des Freundeskreises Liegnitz.
+
Begonnen in einer Zeit, als sich Demokratie und kommunale Selbstverwaltung in Polen in einer schwierigen Anfangsphase befanden, feiert die Städtepartnerschaft zwischen Legnica/Liegnitz und Wuppertal nun bereits ihr 20-jähriges Bestehen. Um dieses Ereignis gemeinsam zu begehen, reiste in der vergangenen Woche eine hochrangige Delegation aus der polnischen Partnerstadt ins Bergische Land.

Oberbürgermeister Peter Jung begrüßte die Gäste um Stadtpräsident Tadeusz Krzakowski und den stellvertretenden Stadtratsvorsitzenden Ryszard Kępa am Donnerstag, 11. Juli, im Historischen Zentrum.

 

Hauptprogrammpunkt war dann der offizielle Empfang am Freitag, 12. Juli, im Ratssaal des Rathauses Barmen. Nach der Unterzeichnung einer Freundschaftserklärung trugen sich Stadtpräsident Krzakowski, Konsul Jan Sobczak vom Generalkonsulat in Köln, Professor Siegfried Maser, Vorsitzender des Freundeskreises Liegnitz, Ehrenbürgerin und Alt-OB Ursula Kraus - in ihre Amtszeit fielen die Verhandlungen und der Beginn der Partnerschaft - sowie OB Jungs Amtsvorgänger Dr. Hans Kremendahl ins Goldene Buch der Stadt ein.

 

Große Ehre für Professor Maser: Für seine großen Verdienste um die deutsch-polnischen Beziehungen erhielt er aus den Händen von Konsul Sobczak das Kommandeurkreuz des Verdienstordens der Republik Polen - der höchste polnische Orden für Nicht-Polen.

Im festlichen Rahmen dieses Empfangs wurde außerdem eine neue Internetpräsenz unter der Adresse www.liegnitz.de freigeschaltet.

Konsul Jan Sobczak (links) überreicht Professor Siegfried Maser, Vorsitzender des Freundeskreises Liegnitz, den Orden „Kommandeurkreuz des Verdienstordens der Republik Polen“.
+

Zusammenarbeit wird fortgesetzt

In der unterzeichneten Freundschaftserklärung erklären die Oberhäupter beider Städte ihren ausdrücklichen Willen, "die von unseren Vorgängern initiierte Zusammenarbeit fortzusetzen. Wir sind ihnen dankbar dafür, dass sie den Prozess der Integration, dank dessen die Europäische Union nach wie vor für neue Mitglieder offen bleibt, vorangetrieben haben".

 

Als Beispiel für lebendige Städtepartnerschaften und als sicherlich gelungener optischer Kontrast zu vielen dunklen Anzügen und Krawatten kamen pünktlich zum Empfang auch die Radfahrergruppen aus Liegnitz und Schwerin an.

 

Doch nicht nur Empfänge und Reden, sondern auch Unterhaltendes und Informatives standen auf dem Programm für die polnischen Gäste. Sie besuchten die Liegnitzer Sammlung, begutachteten die Fortschritte beim Umbau Döppersberg, machten einen Abstecher zur Cronenberger Werkzeugkiste und informierten sich über die Junior Uni.

Gelungener Abschluss war dann sicherlich am Samstagabend, 13. Juli, das Freiluftkonzert des Sinfonieorchesters mit Dirigent Toshiyuki Kamioka auf dem Laurentiusplatz.

16.07.2013
 
 

Partnerstadt Legnica / Liegnitz

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die polnische Partnerstadt und den Freundeskreis Liegnitz.