"Selbsthilfe macht Selbst bewusst"

Besucher betrachten Ausstellungstafeln
+
Vom 12. bis 27. Juni finden die Wuppertaler Selbsthilfe-Themenwochen im Rahmen der Wanderausstellung über Selbsthilfe in NRW unter dem Motto "Selbsthilfe macht Selbst bewusst" statt. Die Ausstellung will Menschen neugierig machen und sie motivieren, sich mit anderen Menschen in vergleichbarer Situation in einer Selbsthilfegruppe zusammenzuschließen.

In der Ausstellung geht es um die Erklärung zum Prinzip der Selbsthilfe und die Beschreibung des ehrenamtlichen Engagements, es werden Themen genannt, zu denen es Selbsthilfegruppen gibt, es werden unterschiedliche Selbsthilfegruppen und Aussagen von Gruppenmitgliedern mit Fotomaterial vorgestellt und aufgelistet, welche Möglichkeiten der Unterstützung es für Selbsthilfegruppen gibt.

 

Dargestellt werden die Themenbereiche: Psyche, Sucht, weitere Gesundheitsthemen, Soziales und Gesellschaftspolitik auf 16 Schautafeln. 

 

Begleitend zur Ausstellung präsentieren vom 12. bis 27. Juni Selbsthilfegruppen in einem dreiwöchigen Programm ihre Angebote:

Im Rahmen der Ausstellung stellen Vertreter der Selbsthilfegruppen aus Wuppertal ihre Gruppenarbeit vor und stehen für ein persönliches Kontakt- und Informationsgespräch zur Verfügung.

Einige Selbsthilfegruppen bieten auch Vorträge, Lesungen und Aktionen an.

Logo
+

Die Termine im Überblick:

Mittwoch, 12. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr

Der Sozialverband VdK - Kreisverband Bergisch Land -stellt sich vor

"Die Patientenverfügung"

ein Vortrag von Britta Greb, Rechtsanwältin

14.00 - 17.30 Uhr

Die Selbsthilfegruppen Multiple Sklerose bieten Beratung und Information aus der MS-Beratung und zu den Gruppenangeboten.

 

 

Donnerstag, 13. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr und 14 - 17.30 Uhr

Die Selbsthilfegruppe "Sugar Team" informiert zum Thema Diabetes und bietet einen Zuckertest an.

 

 

Freitag, 14. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr

Zum Thema Psyche und Sucht präsentieren sich Selbsthilfegruppen (Mitglieder des Vereins psychosoziale Selbsthilfe und Angehörigengruppen - VPSAG).

 

11 Uhr

Die Autorin Heike Vogel stellt ihr Buch "Volkskrankheit Alkohol" vor -  in Kooperation berichtet Frau Dr. Kerstin Lepique, Fachärztin für Allgemeinmedizin "aus der Praxis für die Praxis - Selbst bewusst ins Leben schreiten".

Beide Referentinen stehen anschließend für Fragen zur Verfügung.

 

14 - 17.30 Uhr

Zum Thema Psyche und Sucht präsentieren sich Selbsthilfegruppen (Mitglieder des Vereins psychosoziale Selbsthilfe und Angehörigengruppen - VPSAG).

 

Die Autorin Heike Vogel stellt ihr Buch

"Volkskrankheit Alkohol" vor und beantwortet Fragen.

 

 

Montag, 17. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr und 14 - 17.30 Uhr

"Rheuma hat viele Gesichter, unsere Hilfe auch"

im Gespräch mit den Selbsthilfegruppen Rheuma und Fibromyalgie.

 

 

Dienstag, 18. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr und 14 - 17.30 Uhr

Ansprechpartnerinnen der Selbsthilfegruppe Epilepsie e.V. Wuppertal und Umgebung

informieren über die Gruppenangebote für Betroffene und Eltern von Betroffenen.

 

 

Mittwoch, 19. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr und 14 - 17.30 Uhr

"Heilkräuter und ihre Wirkung" ein Bericht von Detlef Kreikamp und Sylvia Schmidt

von der Selbsthilfegruppe Kräuterkunde.

 

16.30 Uhr

"Sanfte und natürliche Entgiftung"

Referat von Bernd Haarhaus, Heilpraktiker

 

 

Donnerstag, 20. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr

Gabriele Reinhold berät als Lotsin für Menschen mit Behinderung über Möglichkeiten der Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort.

 

14 - 17.30 Uhr

"Weiterleben jetzt ohne Dich" im Gespräch mit Klaus Rötz von der Trauerselbsthilfegruppe über die Möglichkeit der Trauerverarbeitung.

 

 

Freitag, 21. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr und 14 - 17.30 Uhr

"Unsichtbare - dennoch fühlbare körperliche und seelische Schmerzen und die möglichen Folgen" Vortrag von Paola Marten und Rosemarie Faber von den Selbsthilfegruppen Suizid & Schmerzen.

 

 

Montag, 24. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr und 14 - 17.30 Uhr

"Wofür engagiert sich das Sarkoidose Netzwerk?"

Die Selbsthilfegruppe Sarkoidose-Netzwerk e.V., Regionalgruppe Wuppertal, stellt ihre Aktivitäten und ihre Selbsthilfephilosophie vor.

 

Zusätzlich werden erfahrene Sarkoidose-Ärzte des Bergischen Lungenzentrums

anwesend sein und für Fragen von Betroffenen sowie Angehörigen und Interessierten

zum Thema Sarkoidose zur Verfügung stehen.

Jeweils abwechselnd in den Zeiten von 11 bis 12:30 Uhr und 15 bis 16:30 Uhr

Prof. Dr. Kurt Rasche und Dr. Leidag von den Helios-Kliniken Wuppertal,

und Dr. Harder von Aeroprax Wuppertal.

 

 

Dienstag, 25. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr

"Netzhautdegeneration und daraus resultierende Einschränkungen"

Informationen und Tipps für den Alltag von der Selbsthilfegruppe PRO RETINA Deutschland e.V.

 

14 - 17.30 Uhr

"Lesung mit Sehbehinderung"

Karin Ziegler liest eigene Geschichten und Gedichte und weitere Informationen der Selbsthilfegruppe PRO RETINA Deutschland e.V.

 

 

Mittwoch, 26. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr

Die Selbsthilfegruppe Schmerzen Wuppertal weist auf ihre Arbeit hin und berichtet über Möglichkeiten der Linderung bei chronischen Schmerzerkrankungen.

 

14 - 17.30 Uhr

Die Selbsthilfegruppe Chronische Atemwegserkrankungen der Patientenliga e.V.

informiert über COPD, Lungenemphysem und bietet einen Lungenvolumentest an.

 

 

Donnerstag, 27. Juni 2013

9.30 - 13 Uhr

Ansprechpartnerinnen der Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose geben Informationen aus der MS-Beratung und zu den Gruppenangeboten.

 

14 - 17.30 Uhr

"Trialog und Empowerment im Sozialpsychiatrischen Zentrum (SPZ)"

in der Arbeit mit Selbsthilfegruppen psychisch kranker Menschen und deren Angehörigen.

03.06.2013