Führung, Skulpturenprojekt und Kinderfest auf der Hardt

kostümiertes Kind mit Ballons
+
Am Wochenende ist auf der Hardt was los: Eine Führung, ein Skulpturenprojekt und das Kinder- und Familienfest laden zum Besuch ein.

Von der Artischocke bis zur Zaunrübe: Führung durch den Heilpflanzen- und Gewürzgarten

Zum Auftakt des Wochenendes am Samstag, 29. Juni, geht eine Führung durch den Heilpflanzen- und Gewürzgarten. Unter dem Titel "Von der Artischocke bis zur Zaunrübe" wird Wolf Stieglitz, Apotheker und Vorsitzender des Naturwissenschaftlichen Vereins, die Wirkung von Heilpflanzen erläutern. Die Nutzung von Heilpflanzen als Arzneimittel ist so alt wie die Medizin. Im Mittelalter galten die Apotheker als "Gewürzkrämer". Heute haben Heilpflanzen und Gewürze wieder einen festen Platz im Bewusstsein der Menschen - als Fertigarzneimittel oder als Tee.

Die Führung beginnt um 14.30 Uhr am Garteneingang neben dem Elisenturm.

Künstler-Mikado: Skulpturenprojekt auf der Hardt

Das Skulpturenprojekt auf der Hardt hat inzwischen Tradition: Zum fünften Mal hat Oswald Gibiec-Oberhoff über 20 Künstler eingeladen, ein gemeinsames Kunstwerk zu erschaffen. Zum Thema "Mikado, eigentlich ein Spiel?" werden 41 Stäbe vorgegeben, die individuell künstlerisch bearbeitet werden. Die 3,50 Meter langen Stäbe werden am Ende zu einer Skulptur zusammengestellt. Das Kunstobjekt bleibt bis Ende Oktober erhalten.

Die Vernissage des Skulpturenprojekts beginnt am Sonntag, 30. Juni, um 11 Uhr.

Kinder- und Familienfest auf der Hardt

Am Sonntag, 30. Juni, verwandeln sich die Hardtwiesen in einen großen Vergnügungspark: Von 12 bis 18 Uhr startet dann das jährliche Kinder- und Familienfest.

Zwischen Bismarckturm und Waldbühne steht alles auf dem Programm, was ein Fest für Groß und Klein ausmacht - mit vielen Aktionen und Spielen zum Mitmachen. Auf der Wiese hinter den Schaugewächshäusern werden Hüpfburgen stehen, auf den Grünflächen und Wegen der Hardt sind Stationen mit Aktionen und Spielen für Kinder und Erwachsene aufgebaut. Getränke und frisch Gegrilltes, Kaffee und Kuchen stehen für Hungrige und Durstige bereit. Auf der Waldbühne wechseln sich Musik, Tanz und Akrobatik ab.

 

Verantwortlich für das bunte Fest auf der Hardt zeichnen der Fachbereich Jugend & Freizeit im Geschäftsbereich Soziales, Jugend & Integration mit allen städtischen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Kooperation mit dem Botanischen Garten, den Kinder- und Jugendwohngruppen sowie vielen Jugendverbänden, sozialen und kulturellen Einrichtun-gen wie den Wuppertaler Bühnen und dem Sinfonieorchester Wuppertal und vielen Vereinen der Stadt.

Blick vom Elisenturm

Ebenfalls am Sonntag, 30. Juni, öffnet der Förderverein des Botanischen Gartens wieder den Elisenturm. Von 15 bis 17 Uhr können die Stufen zur Aussichtsplattform erklommen werden. Um eine Spende von 50 Cent wird gebeten.

25.06.2013