Ehrenring der Stadt für Dr. Eugen Trautwein

Oberbürgermeister Peter Jung zeichnet Dr. Eugen Trautwein mit dem Ehrenring der Stadt Wuppertal aus.
+
Im Beisein zahlreicher Repräsentanten des öffentlichen Lebens, Abgeordneter und Ehrenringträger sowie Mitgliedern des Rates hat Oberbürgermeister Peter Jung in dieser Woche den Ehrenring der Stadt an Dr. Eugen Trautwein verliehen.

Der langjährige Geschäftsführer des Unternehmens EDE und Beiratsvorsitzender der EDE-Stiftung erhielt die hohe Auszeichnung für seine herausragenden Leistungen zum Wohle Wuppertals. In seiner Würdigung Trautweins betonte Oberbürgermeister Peter Jung die außerordentliche Art und Weise, mit der sich Eugen Trautwein für die unterschiedlichsten Projekte - von der Junior Uni über den Neubau der Station Natur und Umwelt bis zum Kinderhospiz - engagiert. Der neue Ehrenringträger beschäftige sich zunächst intensiv mit den Förderprojekten, wenn sie ihm dann aber an das Herz gewachsen seien, setze er sich mit großem unternehmerischen Drive und viel Energie für sie ein. Die EDE-Stiftung reihe sich unter Trautwein ein in die große Mäzenaten-Tradition Wuppertals. Jung betonte außerdem die außerordentlich bescheidene Art Trautweins, der sich selbst nie in den Mittelpunkt stelle und seinen besonderen Arbeitsschwerpunkt in der Bildungsförderung sehe.

 

Dr. Eugen Trautwein richtete in seinen Dankesworten den Blick auf die Potentiale der Stadt, der in ihrer Geschichte nichts geschenkt worden sei und auf deren Identität man sich einlassen müsse. Der "Mittelstands-Fanatiker" warb für einen Schulterschluss der Bürger und Unternehmer und für den Strategieprozess "Wuppertal 2025" als "ein mutiges, unverzichtbares Vorhaben". "Die Bürger der Stadt haben Besseres verdient, als Resignation und Verfall."

 

Insgesamt spenden das Unternehmen EDE und die EDE-Stiftung jährlich sechsstellige Summen für Bildungsprojekte, soziale und kulturelle Zwecke und für Institutionen im lokalen und regionalen Umfeld.

28.06.2013
 

Download

Dank für die Ehrung

Lesen Sie hier die Dankesrede von Dr. Eugen Trautwein im Wortlaut