Jugendratswahl: Neue Mitglieder gewählt

Wuppertals Jugendliche haben in der vergangenen Woche die 30 neuen Mitglieder des Jugendrats gewählt.

Die Sieger im Überblick:

 

Cihan Koyuncu, Grace Godau, Soufian Goudi, Margarete Rosenbohm, Jannos Karabotsos, Kübra Ince, Berivan Özdemir, Hazal Karatas, Marc Philip Kohnen, Julia Gray, Christina Walbrecht, Ekaterina Paisler, Moritz Bauer, Ella Otterbach, Janine Horn, Alina Schmeling, Habib Abou Chez, Lara Marie Schreiner, Sarah-Marie van der Borre, Ireni Lambini Wolf, Hannah Kulas, Leon Bohe, Dominik Korthaus, Leon Glittenberg, Minh Sang Ho, Simon Schultze, Anna Marleen Knürenhaus, Tim Backhaus, Judith Falley und Nele Kreys.

 

Die neuen Mitglieder vertreten die Interessen, Vorschläge und Anregungen von Wuppertaler Kindern und Jugendlichen. Dazu stehen sie in direktem Kontakt zum Jugendhilfeausschuss und den Bezirksvertretungen. Dort können sie bei Sitzungen in einem eigenen Tagespunkt über ihre Arbeit berichten, sich zu den anderen Punkten äußern oder auch eigene Anträge einbringen.

 

In einigen Angelegenheiten, die Kinder und Jugendliche betreffen, ist der Jugendrat berechtigt, eigene Anträge, Stellungnahmen und Empfehlungen auch an den Rat und andere Ausschüsse der Stadt zu richten. Dazu bringt der Jugendrat diese in den Jugendhilfeausschuss ein, der über das weitere Vorgehen entscheidet.

 

Obwohl die Wahlbeteiligung nur bei 3,6 Prozent lag, war die Freude bei den 30 Siegern groß. Grund für die geringe Resonanz war laut Sigrid Möllmer vom Kinder- und Jugendbüro, dass die Wahl zum ersten Mal nur online und nicht auch in den Schulen durchgeführt wurde. Dadurch stand die Eigenverantwortung der wahlberechtigten Jugendlichen stärker im Vordergrund.

05.03.2013