Carmina Burana, Stummfilm und Weihnachtsoratorium

Konzert in der Historischen Stadthalle
+
Für die kommende Saison 2013/14 hat sich das Sinfonieorchester Wuppertal wieder einiges vorgenommen: Zur Saisoneröffnung die Carmina Burana, Bachs Weihnachtsoratorium an den Feiertagen und ein Stummfilm mit Live-Musik des jungen Schostakowitsch im Sommer sind nur einige der Höhepunkte.

"Nach dem riesigen Erfolg der Jubiläumssaison liegt nun wieder ein prall gefülltes Programm vor uns", freute sich Oberbürgermeister Peter Jung bei der Vorstellung des Saisonheftes. Rückblickend waren aus seiner Sicht das Abonnenten-Konzert mit Musikwünschen der treuen Besucher und das Konzert mit Wünschen der Musikerinnen und Musiker Höhepunkte der laufenden Saison.

 

"In der kommenden Spielzeit feiern wir wieder Jubiläum, nämlich zehn Jahre Toshiyuki Kamioka", so Jung weiter. Der bedankte sich auf höfliche japanische Art für die Lorbeeren und setzt in der kommenden Saison wieder musikalische Akzente.

 

So wird zum Saisonauftakt im September Carl Orffs "Carmina Burana" erklingen, gefolgt von Tschaikowski, Faure, Ravel, Brahms, Schumann, Mahler, Beethoven, Mozart, Prokofjev, Mendelssohn-Bartholdy, Bruckner, Sibelius, Haydn, Strauss und Dvorak. Für die Chorkonzerte stehen neben Bach Brahms, Haydn, Rossini und Bach Junior auf dem Programm. Die Kammerkonzerte lassen Telemann, Beethoven, Bach, Händel, Saint-Saens, Schumann, Schubert und Mozart erklingen.

 

In diesem Jahr wird Chefdirigent Toshiyuki Kamioka wider bei zwei Sonderkonzerten selbst am Dirigentenpult stehen: Beim Festkonzert der Stadt zur Deutschen Einheit am 3. Oktober und beim Neujahrskonzert am 1. Januar. Weitere Sondertermine sind das Rosenmontagskonzert und der Stummfilm mit Live-Musik unter der Leitung von Marc-Andreas Schlingensiepen. Vier Konzerte der Reihe "Orgel-Akzent" runden das Jahresprogramm ab.

 

Außerdem werden die Musiker wieder zu "Auswärtsspielen" unterwegs sein: Im Konzert-Theater Coesfeld, in Erlangen, in Mülheim an der Ruhr, in Polen - Bydgoszcz und Danzig -, in Mailand, Garmisch-Patenkirchen und Velbert. Optisch haben sie im druckfrischen Saison-Heft der Stadt Wuppertal eine Hommage erwiesen: Die Fotos der Orchestermitglieder sind vor zahlreichen Wuppertaler Wahrzeichen entstanden, darunter das Rathaus, der Elisenturm auf der Hardt, der Skulpturenpark Waldfrieden und das Elefantengehege im Wuppertaler Zoo.

27.05.2013
 
 

Infos

Alles zu Programm, Terminen, Eintrittspreisen