Teilabbruch der Brücke Kirchhofstraße beginnt

Hinweisschild "Für Fußgänger gesperrt"
+
Die schwer geschädigte Brücke Kirchhofstraße in Sonnborn ist seit Ende 2012 für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Nun beginnen die Arbeiten für den Teilabbruch des Bauwerks.
Ab kommendender Woche ist sie auch für Fußgänger zu.

Am Donnerstag, 7. November, beginnen die vorbereitenden Arbeiten. Noch bis Sonntag, 10. November, können allerdings Fußgänger die Brücke nutzen. Ab Montag, 11. November, ist sie dann komplett gesperrt.

 

Als Alternative steht die Brücke Garterlaie zur Verfügung. Sie kann - mit einem Umweg von etwa 700 Metern - über die Creceliusstraße, Garterlaie und Alte Dorfstraße erreicht werden.

 

Der Teilabbruch erfolgt in den Nächten 26./27. bis 28./29. November. Zwei Autokräne werden am nördlichen und südlichen Überbauende aufgestellt. Sie heben die geschädigten Teile abschnittsweise aus.

 

Sind diese Teile abtransportiert und die Baustelle gegen Abstürze gesichert, könnten Fußgänger voraussichtlich ab Anfang Dezember wieder die Brücke passieren. Neue Fahrbahnen wird es dagegen in absehbarer Zeit nicht geben.

Brückenprüfung im Dezember 2012: Nichts geht mehr

Die Einmündung Kirchhofstraße / Creceliusstraße bleibt während der gesamten Bauzeit jederzeit offen.

 

Während der Abbrucharbeiten - Kosten: rund 250.000 Euro - kann es zu Lärmbelästigungen kommen. Die Stadt bittet hierfür um Verständnis.

 

Bei einer Hauptprüfung im Dezember vergangenen Jahres war festgestellt worden, dass sich der Zustand tragender Bauwerksteile massiv verschlechtert hatte. Eine Vollsperrung war unumgänglich.

Bereits seit Jahren waren die Fahrbahnen verengt worden, um LKW-Begegnungsverkehr auf der Brücke zu vermeiden.

06.11.2013