Graffiti-Künstler gestaltet Teil der Parkour-Anlage

Martin Heuwold und Helfer beim Gestalten der Rückwand
+
Die Arbeiten an der Parkour-Anlage an der Nordbahntrasse nahe des neuen Wohngebiets Bergisches Plateau gehen gut voran. Nun hat sie noch einen optischen Hingucker erhalten.

Der bekannte Wuppertaler Street-Art-Künstler Martin Heuwold hat sich der Anlage angenommen. Er gestaltete die rund 45 Meter lange und 1,5 Meter hohe Rückwand. Auf der Graffiti-Wand werden vor einem urbanen Hintergrund für den Parkoursport typische Sprünge und Bewegungsabläufe in Szene gesetzt.

 

Farblich passt sich die Wand mit den Haupttönen Blau und Orange an die Kolorierung des Kunststofffallschutzes an.

 

19.11.2013