Bürgerbeteiligung zur möglichen Sperrung der B7

Die Verwaltung hat der Politik vorgeschlagen, die B7 zwischen Morianstraße und Kasinostraße komplett zu sperren, um die Gesamtbauzeit des Döppersbergs zu verkürzen. Der Stadtrat wird in seiner Sitzung am 16. Dezember darüber entscheiden. Ursprünglich war die Sitzung am 18. November dafür vorgesehen. Da die mögliche Sperrung der B7 aber auch im zuständigen Ausschuss und der baubegleitenden Kommission ausführlich und gründlich diskutiert werden soll, fällt die Entscheidun im Rat erst in der Dezembersitzung.

Auf der Online-Plattform b7sperrung.wuppertal.de können sich die Wuppertaler ab sofort bis zum 21. Oktober über die Pläne im Detail informieren und dazu äußern. Wo sind die Chancen, aber auch Risiken einer Sperrung der B7? Begründete Kritik, konkrete Vorschläge und sachliche Hinweise sind willkommen.

 

Auf einer Karte können die möglichen Umgehungsstrecken für den Autoverkehr und die Veränderungen für die Buslinien eingeblendet werden. Die Beiträge können einzelnen Straßen oder Punkten im Stadtgebiet grafisch zugeordnet werden. Fragen werden auf dieser Plattform zeitnah beantwortet werden. Alle Vorschläge sollen dann der Politik im Rat helfen, sich für oder gegen eine Komplettsperrung der B7 zu entscheiden.

 

Wer sich bereits bei den Bürgerbeteiligungen zum Haushalt oder zu Wuppertal 2025 beteiligt hat, ist übrigens auf der Plattform registriert und kann sich unter seinem bekannten Log-in anmelden.

02.10.2013
 

Döppersberg