"Zwar" kommt nach Ronsdorf

Auch in Ronsdorf soll ein "Zwar"-Netzwerk entstehen. Am Donnerstag, 17. Oktober, findet ein erstes Treffen statt.

Der Arbeiterwohlfahrt-Kreisverband, die Zwar-Zentralstelle NRW und das Ressort Soziales laden alle Ronsdorfer zwischen 55 und 65 Jahren für Donnerstag, 17. Oktober, um 18 Uhr zur Zwar-Netzwerkgründung in die Erich-Fried-Gesamtschule Ronsdorf, An der Blutfinke 70, ein.

"Zwar" ist die Abkürzung für die Beschreibung "Zwischen Arbeit und Ruhestand". Zwar-Netzwerke wollen Menschen am Ende oder nach Beendigung ihrer aktiven Berufs- und Familienphase die Möglichkeit geben, sich mit Gleichgesinnten zusammen zu finden und gemeinsamen Interessen im gesundheitlichen, sozialen, kulturellen, politischen und im Bildungs-Bereich nachzugehen. Zwar-Netzwerke engagieren sich aber auch in der Hilfeleistung und Unterstützung im eigenen Netzwerk, für andere sowie bei Stadtteilaktivitäten. Zentral ist dabei immer das Interesse der Netzwerkmitglieder - es werden keine Themen und Aktivitätsbereiche vorgegeben.

"Zwar-Netzwerke stellen einen wichtigen Baustein der aktivierenden Seniorenarbeit für uns dar", erläutert Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn. "Deshalb unterstützt die Stadt Wuppertal das Vorhaben." Die Ronsdorfer im entsprechenden Alter sind in der vergangenen Woche angeschrieben und zur Gründungsveranstaltung eingeladen worden.

In Wuppertal bestehen bereits sieben Zwar-Gruppen in den Stadtteilen Elberfeld, Barmen, Heckinghausen, Wichlinghausen und Uellendahl sowie ein stadtteilübergreifendes Zwar Frauennetzwerk und ein PC-Café. Das Ronsdorfer Netzwerk wird das achte Zwar Netzwerk in Wuppertal sein. Die interessierten Ronsdorfer werden in den ersten beiden Jahren durch Simona Imhausen von der AWO Wuppertal fachlich begleitet.

Nach der Gründungsveranstaltung werden ab dem 31. Oktober weitere Treffen des neuen Netzwerks 14tägig in den Räumen des Fördervereins der Gesamtschule Ronsdorf stattfinden (jeweils von 18 bis 20 Uhr). Nähere Auskünfte erteilt Simona Imhausen, Tel. 0202-245 77-41.

Die Zwar-Zentralstelle NRW bietet für alle Zwar Netzwerke sowie für in der Senioren-arbeit Tätige Qualifizierung und Vernetzung auf lokaler, regionaler und überregionaler Ebene an. Zurzeit gibt es 160 Zwar- Netzwerke in 56 Kommunen in NRW.

11.10.2013