Woche der Wiederbelebung: Wie werde ich Lebensretter?

Eine Skizze zeigt die Anwendung einer Herzmassage
Am Montag,16.9., startet die "Woche der Wiederbelebung". Die bundesweite Aktion soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig die "Erste Hilfe" im Falle eines Herzstillstands ist.

Es geht darum, Schwellenängste abzubauen und deutlich zu machen, dass jeder in der Lage ist zu helfen. Umfangreiche Informationen zu der Aktionswoche finden Sie im Internet unter  www.einlebenretten.de

 

In Wuppertal beteiligt sich das HELIOS Klinikum Wuppertal mit seinem Institut für Notfallmedizin an der Aktion.

Die Schirmherrschaft für die Angebote in der Stadt hat Oberbürgermeister Peter Jung übernommen.

 

Im Rahmen von vier öffentlichen Schulungen in Wuppertal möchte Frau Dr. Hella Körner-Göbel mit ihrem Team des Instituts für Notfallmedizin der interessierten Öffentlichkeit deutlich machen, wie einfach es sein kann, das Richtige zu tun. Bitte drücken! - allein mit der Herzdruckmassage kann ein Leben gerettet werden.

 

An vier Terminen kann jeder lernen, wie einfach eine Herzdruckmassage ist:

 

  • Dienstag, 17. September, 17 bis 18 Uhr, Foyer Rathaus Barmen
  • Mittwoch, 18. September, 17 bis 18 Uhr, Rathaus-Galerie
  • Donnerstag, 19. September, 17 bis 18 Uhr, Schwebebahn-Endhaltestelle Vohwinkel
  • Freitag, 20. September, 14 bis 15 Uhr, HELIOS Klinikum Wuppertal (Schulungsraum, Haus 6)

 

Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos. Medizinische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

 

Neben öffentlichen Erste-Hilfe-Schulungen für die Allgemeinheit trägt das HELIOS Klinikum das Thema über einen Handy-Cam-Contest auch in die weiterführenden Schulen. Unter dem Titel "Lebensretter in 90 Sekunden" können die Schüler der siebenten bis neunten Klassen filmisch aufarbeiten, was einen Lebensretter ausmacht. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Eine Jury wird die eingegangenen Beiträge bewerten. Informationen zum Schulwettbewerb gibt es unter www.helios-kliniken.de/lebensretter.

13.09.2013
 

Homepage

 

Weitere Infos

Das Aktionsposter
Die Aktion für Schüler/innen