Tag der Offenen Tür im Rathaus

"Bitte Platz zu nehmen" am Schreibtisch des Oberbürgermeisters
+
"Das hat richtig Spaß gemacht", resümierte Oberbürgermeister Peter Jung. Der Hausherr über das Rathaus öffnete am Samstag, 14. September, im Rahmen des Event-Marathons "Wuppertal 24h live" die Türen und lud alle Bürgerinnen und Bürger ins Rathaus ein. Hunderte kamen und bestaunten den Schatz der Stadt, das Goldene Buch, warfen einen Blick in die Leitstelle des Ordnungsamtes oder in die Trausäle und ließen sich mit Oberbürgermeister Jung ablichten.

Im vorderen Rathaus-Foyer wurden die Besucher vom Ausbildungsteam der Stadtverwaltung empfangen, das über die verschiedenen Ausbildungsberufe bei der Stadtverwaltung informierte. An der Infotheke gab es Wuppertal typische Präsente und Informationsbroschüren über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten.

Gastgeschenke aus aller Welt wurden begutachtet
+

Präsente aus der ganzen Welt

Im Lichthof stellt die Repräsentationsabteilung des Presseamtes die Gastgeschenke an die Stadt aus und informierte über Wuppertals Partnerstädte. Die Wirtschaftsförderung zeigte Filme und Landestypisches aus China.
Im Mittleren Foyer können sich die Besucher bei Kaffee, Waffeln und Kuchen stärken.

Ob Jung mit einer Bürgerin, die an seinem Schreibtisch Platz genommen hat
+

Bitte recht freundlich!

"Wir bieten heute auch Einblicke in Bereiche, die für die Bürger sonst nicht zugänglich sind", erklärte Organisatorin Birgit König vom Presseamt.

Dazu gehörte das Dienstzimmer des Oberbürgermeisters, der die großen und kleinen Besucher bat, an seinem Schreibtisch Platz zu nehmen während er - mit Amtskette natürlich - daneben stand. Das Medienzentrum hielt diesen Rollentausch auf Fotos fest, die gleich mit nach Hause genommen werden konnten.

Blick in die Einsatzleitstelle
+
"Kein Publikumsverkehr" steht an der Tür zur Einsatzleistelle des Ordnungsamtes auf der 3. Etage. Am Samstag durften die Bürger live dabei sein, wenn ein Anruf kam und die Einsatzkräfte koordiniert werden mussten.
Nur mit Handschuhen darf Sabine Scheer das Goldene Buch anfassen und ein bisschen darin blättern.
+

Promis im Goldenen Buch der Stadt

Im 1. Sitzungszimmer bewunderten die Bürger den sonst gut verschlossenen Schatz der Stadt, darunter silberne Tafelaufsätze und Kerzenleuchter und die beiden Goldenen Bücher der Stadt, die bis ins Jahr 1900 zurückreichen. Diese Gästebücher sind etwas ganz Besonderes, denn Staatsoberhäupter, Botschafter, kirchliche Würdenträger, Honoratioren und Prominente aus aller Welt haben sich hier bei ihrem Besuch in Wuppertal eingetragen. Der aktuellste Eintrag stammte übrigens von der Bundeskanzlerin, denn Angela Merkel war am Vortag in Wuppertal zu Gast.

Außerdem waren die Trausäle im Standesamt und der Ratssaal geöffnet.

dem Vermesser über die Schulter geschaut
+

Vermessungstriathlon im Geodatenzentrum

Historische Katasterbücher, aktuelle Stadt- und Freizeitkarten sowie Luftbildaufnahmen zeigen die Mitarbeiter im Geodatenzentrum im Rathaus-Neubau. Hier konnten auch die CDs zu Sonderpreisen erworben werden, außerdem wurden Restbestände von Hausnummern verkauft. Mehr als hundert Besucher machten beim Vermessungstriathlon "Schätzen, messen, gewinnen" mit und ließen am Ende eine amtliche Größenmessung vornehmen. 

14.09.2013
 

Erste Fotos

viele Menschen im Büro des OB

Einblicke

 
 

Richtige Antworten und glückliche Gewinner

Die Gewinner beim Vermessungstriathlon stehen fest