Stadt lädt zum zweiten Lärmforum

Eine Frau hält sich die Ohren zu
+
Der Lärmaktionsplan ist in Arbeit - das heißt, die Stadt Wuppertal versucht durch unterschiedliche Maßnahmen in der ganzen Stadt die Lärmbelästigung einzudämmen.

Für den einen ist es Gewohnheit, für den anderen unerträglicher Lärm: Wer an einer viel befahrenen Straße oder an einer Bahnstrecke wohnt, lebt auch mit dem entsprechenden Geräuschpegel. Auf der Grundlage der EU-Lärmschutzrichtlinie erstellt das Umweltressort der Stadt Wuppertal einen Lärmaktionsplan. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist ein wichtiger Bestandteil des Lärmaktionsplans - sie wird durch die Lärm-Foren gewährleistet

Im Rahmen des jetzt stattfindenden zweiten Lärmforums wird die Lärmkartierung und damit die Ausgangssituation für den Lärmaktionsplan erläutert und über die Ziele und die empfohlenen Maßnahmen informiert. Außerdem besteht für die Teilnehmer die Gelegenheit Fragen zu stellen oder Anregungen mitzuteilen.

Das zweite Lärmforum findet statt
am Montag, 23. September, von 19.30 bis 21.30 Uhr
in der Mensa der Gesamtschule in Barmen, Unterdörnen 1.

 

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.

Zur besseren Planung der Veranstaltung wird um Anmeldung unter: Tel.: 0202/563-6789 oder per E-Mail unter geschützte E-Mail-Adresse als Grafik gebeten.

16.09.2013
 

Lärmforum

Das Plakat des zweiten Lärmforums

Informationen