Bauarbeiten in der Bahnstraße

Verkehrsbake mit Leuchte
+
Im Vorfeld der Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes in Vohwinkel durch die Stadt beginnen die Wuppertaler Stadtwerke (WSW)dort am Montag, 23. September, mit Kanalbauarbeiten und erneuern Versorgungsleitungen.

Die Arbeiten beginnen in der Bahnstraße hinter der Eisenbahnbrücke. Dort wird der Fahrzeugverkehr zunächst durch eine Baustellenampel geregelt, weil die Kanalbauarbeiten die Bahnstraße queren. Im weiteren Verlauf der Arbeiten ist wieder ein durchgehender Zwei-Richtungs-Verkehr möglich, wobei der Verkehr Richtung Vohwinkel über die Busspur geleitet wird.

In dieser ersten Bauphase bis zum 13. Oktober wird die betreffende Bushaltestelle (Bussteig 2) an die nördliche Seite des Vorplatzes verlegt.

Am 14. Oktober beginnen mit der Sperrung des Platzes die Arbeiten an der Platzfläche - dabei werden auch dort zunächst Kanalbauarbeiten ausgeführt und die Versorgungsleitungen erneuert, an die sich die eigentliche Umgestaltung des Platzes durch die Stadt anschließt.

Die Bushaltestellen werden dann auch von den WSW mit dynamischen Fahrgastinformationssystemen ausgestattet.

Ab 23. September bis zum Ende des Umbaus - Anfang des kommenden Jahres - endet und beginnt die Buslinie 784 der Rheinbahn an einer Ersatzhaltestelle auf dem Wendeplatz an der Wagenhalle der Schwebebahn. Die Haltestellen Lienhardplatz und Vohwinkel Bahnhof entfallen.

"Dies ist ein guter erster Schritt in der Realisierung der Planung dieses für die Vohwinkler  wichtigen Verkehrsinfrastrukturprojektes", freut sich Frank Meyer, Technischer Beigeordneter.

20.09.2013