Grundstück Lienhardplatz verkauft

Darauf hat Vohwinkel lange gewartet: Die Stadt Wuppertal hat das städtische Grundstück am Lienhardplatz an Investor Uwe Clees verkauft. Damit konnte eine langjährige Ungewissheit um dieses für Vohwinkel sehr wichtige Grundstück und dessen Folgenutzung erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.

Der Investor beabsichtigt, die erworbenen Gebäude Anfang nächsten Jahres abzureißen und dort eine Quartiersbebauung entlang der Kaiserstraße, der Lienhardstraße und am Lienhardplatz zu errichten - am Lienhardplatz mit einer Tiefgarage. Die Bebauung wird den Festsetzungen des seit Jahren für diesen Bereich bestehenden Bebauungsplanes entsprechen.

 

Von den Architekten pos4 aus Düsseldorf ist ein städtebauliches Gebäudeensemble um einen Gartenhof geplant. Es sollen rund vierzig Wohneinheiten, eine Senioren-WG, Arztpraxen sowie Einzelhandel an der Kaiserstraße entstehen. Die Fassade zum Lienhardplatz wird als neue Platzkante im Erdgeschoss von einem Café genutzt und schafft im Penthousegeschoss neue Ausblicke auf Vohwinkel.

 

Unabhängig vom Abbruch der Gebäude ist das Neubauvorhaben am Lienhardplatz eng mit dem Bauvorhaben Kaiserstraße 39 (Kaisermeile) verknüpft. Der Investor hat sich verpflichtet, mit beiden Bauvorhaben zeitgleich oder am Lienhardplatz auch früher zu beginnen. Voraussetzung zur Realisierung beider Vorhaben ist jedoch die Erteilung der Baugenehmigung für das Vorhaben Kaiserstraße 39. Dafür ist der positive Abschluss des Bauleitplanverfahrens notwendig, das gerade am Mittwoch, 25. September, mit einer Bürgeranhörung weitergeführt wurde.

25.09.2013