Kulturrucksack geht in die zweite Runde

Lichtinstallationen
+
Der "Kulturrucksack" kommt wieder: Sieben neue Workshops machen die Herbstferien zum Erlebnis für zehn- bis 14jährige Kinder und Jugendliche.

In den Sommerferien gab es den "Kulturrucksack" - ein Programm für zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche - erstmals. In den 17 gut besuchten Workshops wurde gefilmt, Theater gespielt, getanzt oder Musik gemacht. Alle Workshops zeigten am Ende in zwei überfüllten Sälen in der Börse und im Haus der Jugend ihre Arbeiten. Zu sehen gab es Tanz-Performances, einen Animationsfilm, Theaterbeiträge oder die Dokumentation des ungewöhnlichen Lichtlabors. Viele Kulturrucksack-Kinder arbeiteten auch am Musical "Schlaraffenland" mit. Die Begeisterung bei den Kindern und Jugendlichen, aber auch den Eltern war groß.

Jetzt gibt es für die Herbstferien eine neue Auflage des "Kulturrucksacks" mit sieben neuen Workshops. Sie richten sich wie im Sommer an zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche.

Im Rahmen des Lichtinstallationsprojektes Lichtinstallation+Musik+Tanz werden drei Arbeitsgruppen angeboten. Außerdem gibt es "Objekttheater", ein "Gruselhörspiel", "Gesang", den Workshop "Berge in Neon und Silikon" und das Kunstatelier "Museum unserer Dinge".

Einen besonderen Hinweis verdient "Gemeinsam Musik machen", ein inklusiver Workshop für Kinder mit und ohne Einschränkungen in Zusammenarbeit mit dem Verein "Behindert - na und?".

Wie schon in den Sommerferien finden die Workshops an unterschiedlichen Veranstaltungsorten statt. Weitere Information zu diesem Herbst-Programm gibt es unter www.kulturrucksack-wuppertal.de .

30.09.2013
 
 

Kulturrucksack online