Tunnelbaustellen an der Nordbahntrasse

Arbeiter glätten am Tunneleingang Dorp den frischen Asphalt mit einer Walze.
+
Die Tunnelbaustellen an der Nordbahntrasse gehen in den Endspurt: An den Tunneln Schee und Dorp wird noch an den Portalen und Zuwegungen gearbeitet. Der Tunnel Dorrenberg ist weitgehend fertiggestellt. Im Tunnel Engelnberg werden im Auftrag der Wuppertal Bewegung derzeit Spritzbetonarbeiten durchgeführt. Parallel wird an vielen Brücken und Stützmauern intensiv gearbeitet.

Abgeschlossen sind die Asphaltarbeiten im Tunnel Schee. Bis Mitte des Monats werden kleinere Restarbeiten im Tunnel erledigt. Anschließend werden noch die Portale saniert, die Hangsicherungsmaßnahmen weitergeführt, die Entwässerung und der Weg zum Tunnel auf der Nord- und Südseite gebaut. Auch müssen im Oktober/November aus Sicherheitsgründen Fällungen von Gefahrenbäumen im Einschnitt vor dem Tunnel Schee sowie auf dem Damm im Bereich Bracken durchgeführt werden. Die Nordbahntrasse kann daher aus Sicherheitsgründen ab der Linderhauser Straße noch nicht für die Nutzung freigegeben werden.

 

"Anfang dieser Woche wurde im Tunnel Dorp asphaltiert, jetzt folgen die Bankette, also die geschotterten Seitenstreifen im Tunnel. Bis Mitte des Monats werden dort auch noch kleine Schlosserarbeiten erledigt", berichtet Projektleiter Rainer Widmann. So werden die Fluchtnischen mit Stangen versehen, um Angsträume zu vermeiden, und die LED-Beleuchtung wird bis Ende August installiert. "Der Wegebau zwischen Tunnel und Haltpunkt Dorp wird planmäßig noch diese Woche geschehen", so Widmann weiter.

Tunnel Dorp erst Anfang Oktober offen

Anschließend erhalten die Portale noch Geländer als Absturzsicherung für Wartungszwecke, und die Zuwegungen werden gebaut. Während der Weg von Ottenbruch bis zum Tunnel Dorp entsteht, bleibt der Tunnel Dorp noch geschlossen: Durch die Bauarbeiten wäre der Zugang zum Tunnel gefährlich, da dort mit teilweise großen Maschinen Asphalt- und Pflasterarbeiten stattfinden - und so bleibt die Verbindung bis zum Ende der Bauarbeiten zu.

 

Geöffnet werden soll der Tunnel Dorp Anfang Oktober, wenn auch  die Außenarbeiten beendet sind. Dann wäre die Nordbahntrasse von Vohwinkel bis Barmen fast durchgängig nutzbar. Bis Ende Oktober laufen noch Sanierungsarbeiten an der Brücke Eskesberg, so dass hier die Nutzung der Trasse unterbrochen ist und die beschilderte Umleitung über den Otto-Hausmann-Ring benutzt werden muss.

 

Der Tunnel Engelnberg kann geöffnet werden, wenn die Innenarbeiten und die Installation der LED-Beleuchtung erledigt sind. Dies wird nach Auskunft der Wuppertal Bewegung voraussichtlich Anfang September soweit sein. Danach sollen im Umfeld des Tunnels noch die Außenarbeiten an den Stützmauern und Tunnelportalen erfolgen.

13.08.2014
 

Gefördert von

alle Förder-Logos
 
 

Aktueller Baustatusplan

Dieser Plan gibt grafisch Auskunft darüber, an welchen Abschnitten die Strecke fertiggestellt ist und wo noch gebaut wird.