Zukunft des Einzelhandels: Telefonische Haushaltsbefragung

Die Stadt Wuppertal hat die Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) aus Köln beauftragt, eine gesamtstädtische Einzelhandelsstandortuntersuchung zu erarbeiten. Dazu wird es telefonische Haushaltsbefragungen geben.

Die Untersuchung soll als fachliche Grundlage dienen, den Einzelhandel in Wuppertal zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt steht, wie die Nahversorgung in den Stadtteilen gesichert werden kann und wie bestehende Geschäftsbereiche gestärkt und entwickelt werden können.

 

Um gezielte Aussagen und Einschätzungen über die aktuelle Situation im Einzelhandel zu erhalten, werden Mitarbeiter der GMA in einem etwa zweiwöchigen Zeitraum ab Mittwoch, 20. August, etwa zwei Wochen lang telefonisch Haushalte in Wuppertal befragen. Ziel der Befragung sind Informationen zum Einkaufsverhalten der Verbraucher.

 

Um das Einzelhandelsangebot in Wuppertal zu sichern und zu verbessern, sind die Mitwirkung und die Meinungen vieler Haushalte wichtig. Daher bittet die Stadt alle Angerufenen, an der Befragung durch die GMA teilzunehmen und die gewünschten Auskünfte zu geben.

 

Die GMA garantiert, alle Ergebnisse vertraulich zu behandeln. Die telefonische Haushaltsbefragung erfolgt auf anonymer Basis!

 

14.08.2014