Besinnliches für einen guten Zweck

Das Plakat zum sozialen Weihnachtsmarkt wirbt mit Licht und einem Schriftzug
+
Zum neunten Mal findet 2014 der nicht kommerzielle 'Weihnachtsmarkt der guten Taten' im Rahmen des Lichtermarktes statt. 15 gemeinnützige oder caritative Wuppertaler Einrichtungen und Vereine präsentieren sich auf dem Kirchplatz in Elberfeld.

Am zweiten Adventswochenende, Samstag und Sonntag, 6. und 7. Dezember, verkaufen die Teilnehmer allerhand Schönes für die besinnliche Zeit: Holzarbeiten, Kerzen und viele weitere individuelle Geschenke. Es gibt Selbstgebackenes und warme Getränke.

Gleichzeitig können sich die Besucher sich über die gemeinwohlorientierten Einrichtungen mit ihren Zielen und Arbeitsweisen informieren und Kontakte knüpfen. Am Sonntag wird um 14 Uhr durch den Schirmherrn des Weihnachtsmarkts der guten Taten, Oberbürgermeister Peter Jung, eine Spende der Cultura GmbH in Höhe von 1.000 Euro einer weiteren gemeinnützigen Organisation überreicht, die nicht am Markt teilnehmen konnte.

Der Markt mit interkultureller Beteiligung will auch zur besseren Vernetzung der Akteure beitragen und Synergien für neue Ideen im Gemeinwohl bilden. Der Erlös aus dem Verkauf kommt der Vereinskasse zugute, die damit die gemeinnützige Arbeit der Einrichtung in Wuppertal unterstützt und mitfinanziert.

Organisiert wird der 'Weihnachtsmarkt der guten Taten' durch das "Projekt 50 Wuppertal". Hauptsponsor ist die Cultura GmbH, die auch Initiator des Marktes ist. Sie stellt den Teilnehmern kostenfrei den Weihnachtsstand zur Verfügung, übernimmt Auf- und Abbau sowie die Stromkosten. Weitere Förderer unterstützen die jährliche Veranstaltung.

Der Markt auf dem Kirchplatz in Elberfeld findet am Samstag, 6. Dezember, von 10.30 bis 18 Uhr und am Sonntag, 7. Dezember, von 12 bis 18 Uhr statt.

02.12.2014