Chinesisches Frühlingsfest mit über 500 Gästen

Impression vom Frühlingsfest
+
In China hat Ende Januar das Jahr des Pferdes begonnen, das Neujahrsfest ist das traditionell wichtigste Fest. Das gab am vergangenen Samstag Anlass zum ersten chinesischen Frühlingsfest Wuppertal - mit rund 540 Gästen in der Mensa der Bergischen Universität ein ungeahnter Premierenerfolg.

Das China Competence Center (C³) hatte gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Wuppertal und dem Hochschul-Sozialwerk am Samstag erstmals zum chinesischen Frühlingsfest Wuppertal geladen. Der Erfolg war immens, über 540 Gäste waren in die Mensa der Bergischen Universität Wuppertal gekommen.

Vor allem chinesische Mitbürgerinnen und Mitbürger, "nicht nur aus Wuppertal, sondern aus dem gesamten Umland", berichtet Felix Blasch, bei der Wirtschaftsförderung zuständig für C³.
Vielleicht lag es daran, dass das Jahr das Pferdes begann - nach dem Drachen das beliebteste Tierkreiszeichen im chinesischen Horoskop. Einen großen Teil zum Erfolg beigetragen hat aber sicherlich auch das Programm, welches den Gästen für drei Euro Eintritt geboten wurde. Zu Beginn gab es beim chinesischen Buffet die Gelegenheit zum Austausch, dann startete ein zweistündiges buntes Bühnenprogramm mit artistischen Darbietungen, viel Musik bis hin zu einer Tombola. Hauptpreis waren Tickets für einen Hin- und Rückflug nach China, die durch die Dehua Touristic GmbH mit Sitz in Hamburg gesponsert wurden.

Auch zahlreiche weitere Preise, so vom Engels-Haus, fanden begeisterte Gewinner. "Durch die zahlreichen guten Verbindungen, die unser C³-Team mittlerweile hat, konnten wir hier eine tolle Veranstaltung stemmen", so Wirtschaftsförderer Rolf Volmerig, der den Gästen in chinesischer Sprache die Neujahrsgrüße überbrachte, begeistert. "Mit so einer großen Resonanz haben wir nicht gerechnet", freut sich auch Johr Zhou, Organisator vom C³.
Eine Neuauflage sei für nächstes Jahr schon fest geplant.

04.02.2014