Premiere von "Rico, Oskar und die Tieferschatten"

Plakat
+
Was ist tiefbegabt? Wenn die Gedanken im Kopf klackern und "Sachen rausfallen, auch wenn man nicht weiß, an welcher Stelle." So geht es jedenfalls Rico, einer der Hauptfiguren aus dem neuen Stück "Rico, Oskar und die Tieferschatten", das das Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater ab dem 15. März in der Aula des Berufskollegs Elberfeld zeigt.

Denn der "tiefbegabte" Rico hat zwar einerseits Mühe, sich seinen Schulweg zu merken, er nimmt andererseits seine Umwelt aber ganz besonders wahr und sieht Dinge, die andere nicht mal bemerken. Ausgerechnet er freundet sich mit Oskar an. Dieser ist, so sagt Oskar selbst über sich, hochbegabt, doch wie Rico feststellen muss, auch nicht ganz normal. Aber was ist schon normal? Beide zusammen sind einfach unschlagbar. Ihre Freundschaft wird jedoch schon bald auf die Probe gestellt.

Denn in Berlin ist der "Aldi-Kidnapper" unterwegs, der seinen Spitznamen dadurch bekam, dass er Kinder entführt und die Eltern für einen merkwürdig günstigen Preis erpresst. Oskar gerät in die Fänge des Kidnappers und Rico muss über sich hinauswachsen, um seinen Freund zu retten. Und klärt nebenbei auch das Geheimnis der unheimlichen Tieferschatten im Hinterhaus auf.

 

Das Buch von Andreas Steinhöfel erhielt 2009 den Jugendliteraturpreis und zeigt auf humorvolle und kindgerechte Art, dass Begabung viele Facetten hat. Die Freundschaft zweier Außenseiter und die Sichtweise von Rico und Oskar auf die Welt macht die Geschichte so besonders.

Das Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater bietet für Schulen theaterpädagogische Workshops an, die als Vor- oder Nachbereitung den Theaterbesuch ergänzen.

05.02.2014
 

Preise

Eintrittspreise: 8 Euro (Erwachsene), 6 Euro (ermäßigt), 5 Euro (pro Person bei einer Gruppe ab 10 Personen). Kartenreservierung telefonisch unter (0202) 899 154 oder über die Website.

Theaterpädagogische Workshops: ab 25 Personen, 2 Euro Aufpreis auf die Eintrittskarte (= 7 Euro).