Lambert T. Koch zum zweiten Mal "Rektor des Jahres"

Prof. Dr. Lambert T. Koch (Foto: Friederike von Heyden)
+
Prof. Dr. Lambert T. Koch (Foto: Friederike von Heyden)
Prof. Dr. Lambert T. Koch ist zum "Rektor des Jahres 2014" gewählt worden. Mit dem Preis würdigt der Deutsche Hochschulverband (DHV), Berufsvertretung der
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland, eine vorbildliche Amtsführung. Zum 6. Mal hatte der DHV das Ranking in einer Online-Umfrage unter seinen bundesweit 28.000 Mitgliedern ermittelt. Mit der Gesamtnote 1,59 erhielt Prof. Koch die Bestbewertung. Bereits 2011 war Koch - ebenfalls mit der Note 1,59 - als Rektor des Jahres ausgezeichnet worden, 2013, 2012 und 2010 belegte er Platz 2.

An der Online-Abstimmung vom 11. November bis 13. Dezember 2013 nahmen 2.353 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler teil. Platz 2 ging in diesem Jahr an den Rektor der Universität Köln, Prof. Dr. Axel Freimuth (mit der Note 2,10), Drittplatzierter wurde der Präsident der Universität Mainz, Professor Dr. Georg Krausch (Note 2,12).

 

Über alle Teilnehmer gemittelt erhielten die deutschen Rektoren von den Wissenschaftlern die Durchschnittsnote 2,83. Anhand eines 18 Fragen umfassenden Eigenschaftskatalogs waren Kompetenzen und Fähigkeiten der Rektoren und Präsidenten der wissenschaftlichen Hochschulen Deutschlands umfassend beurteilt worden. Dem Wirtschaftswissenschaftler Prof. Koch werden soziale Sensibilität, Kompetenz und visionäre Kraft bescheinigt.

Rektor Koch betonte in einer ersten Reaktion, ihn erfülle es mit Dankbarkeit, sich durch ein so wohlwollendes Votum getragen zu wissen: "Vor allem bedanke ich mich bei allen DHV-Mitgliedern, die mich unterstützt haben, und bei allen Angehörigen der Bergischen Universität, die für den Erfolg unserer Hochschule immer wieder viel, viel Zeit, Engagement und Herzblut aufbringen. Ohne sie wäre dieses Resultat ganz sicher nicht zustande gekommen."

Der Preis "Rektor des Jahres" wird im Rahmen einer Wissenschaftsgala des DHV am 24. März in Frankfurt am Main verliehen. Mit dem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro will Prof. Koch ein hochschulbezogenes Projekt finanzieren.

17.02.2014
 

Bergische Uni

Das Uni-Gelände aus der Vogelperspektive
Zentrale Studienberatung

Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

Tel. (0202) 439-2595
E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik