Jugend-Kult: 76 Seiten Freizeitspaß

Das Logo der Jugend-Kult-Veranstaltungen zeigt ein rennendes Männchen mit vogelkopf
Sie liegt jetzt druckfrisch in städtischen Einrichtungen aus, in Schwebebahnstationen und Straßen machen große blaue Plakate auf sie aufmerksam: Die neue Broschüre "Jugend-Kult 2014" ist jetzt erschienen. Sie stellt vor, welche Freizeit-Angebote es 2014 für Wuppertaler Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 21 Jahren gibt.

Gummibärchenabenteuer, magische Kristalle, Zukunftsenergie oder Tierspurensuche: Schon die Titel der Freizeit-Tipps machen Lust aufs Mitmachen. Es gibt eine Menge Angebote aus Natur und Technik, Kochen und Genießen, PC und Sprachen, kreativem Handwerk und Modischem Gestalten, Entspannung und Anspannung.

Zusätzlich bietet die Kulturelle Jugendbildung jetzt auch Musik und Tanz an. Gitarrenkurse und DJ-Workshops, anatolische Folklore und Klangreisen sind neu im Programm. Erstmals mit dabei sind auch Kurs-Angebote wie Sketche in Englisch, Geocaching, Ebru Kunst oder "Urban Knitting". Ein großes Ferienprogramm setzt besonders auf Freizeit in der Natur, im Theater und der Werkstatt.

Viele der Veranstaltungsorte sind Barriere-arm. Weil zudem das Förderzentrum Arrenberg als Veranstaltungsort hinzu gewonnen werden konnte, können auch dort Kinder und Jugendliche mit Handicap problemlos interessante Kurse besuchen.

Anmeldungen für die Freizeit-Angebote sind am Samstag, 25. Januar, möglich. Von 9 bis 14 Uhr sind die Mitarbeiterinnen unter der Telefonnummer 563 - 2645 zu erreichen. Auch über www.jugend-kult.de  sind Anmeldungen ab 9 Uhr möglich. Anmeldungen vor dem 25. Januar, 9 Uhr, können nicht berücksichtigt werden.

Ab Montag, 27. Januar, ist dann eine Buchung montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr persönlich in der Alexanderstraße 18, Zimmer 215, oder telefonisch unter 563 - 2645 möglich. Natürlich funktioniert die Online-Buchung weiterhin.

20.01.2014