Vorbereitungen für Sperrung B7 laufen

Ein großes Schild mit den Durchfahrt-Verboten-Schild und einem Text, der auf die Sperrung hinweist.
+
So langsam wird´s ernst: Großformatige Schilder weisen darauf hin, dass ab dem 21. Juli die B 7 in Elberfeld am Döppersberg gesperrt wird. Jetzt sind die Vorbereitungen in vollem Gange.

Fünf Hinweisschilder auf die Sperrung werden künftig Wuppertaler und Autofahrer von außerhalb darüber informieren, dass die B 7 am Döppersberg ab dem 21. Juli zur "Sackgasse" wird. An der Bundesallee weisen auf Höhe des ADAC gleich zwei Schilder darauf hin. In Gegenrichtung werden Autofahrer auf Höhe der Alsenstraße auf die Sperrung aufmerksam gemacht, von Süden aus in der Bahnhofstraße am Kleeblatt und auf der Gathe am Platz am Kolk. Autofahrer sollen sich schon jetzt, im Vorfeld, auf die Sperrung einstellen und für die Zeit ab dem 21. Juli einen "Plan B" für den Weg durchs Tal suchen.

Natürlich hat das städtische Verkehrsressort in der Zeit vor der Sperrung noch eine Menge andere Vorbereitungen zu treffen. So werden Wegweiser für die Umfahrungsempfehlungen angepasst. Für überörtliche Hinweise Richtung Mettmann und Schwelm müssen 21 Schilder geändert werden, für Ziele innerhalb Wuppertals werden 38 Wegweiser neu beschriftet.

Ampelanlagen bekommen neue Programme. Je nach Standort werden sie für drei bis fünf verschiedene Tageszeiten zu den Verkehrsspitzen umprogrammiert.

Beispielhaft stehen dafür die Arbeiten an zwei Anlagen am Freitag, 11. Juli, in unmittelbarer Döppersberg-Umgebung: Die Ampeln an den Kreuzungen Bahnhofstraße / Kleeblatt sowie Bahnhofstraße / Südstraße sind von 9 Uhr bis etwa 12 Uhr außer Betrieb und werden in dieser Zeit umgebaut.

Speziell für die Feuerwehr und den Rettungsdienst werden Sonderprogramme für fünf Anlagen im Bereich Hochstraße und Brillerstraße entwickelt, die durch verschiedene Anforderungstasten in der Feuerwache ausgelöst werden können. Damit die empfohlenen Umfahrungen auch tatsächlich funktionieren, sind alle Ampelanlagen bis zum Zeitpunkt der Sperrung mit dem Verkehrsrechner verbunden und können zentral überwacht und optimiert werden.

Das Parkleitsystem in Elberfeld wurde komplett überarbeitet. Ab Anfang Juli wird die Beschilderung geändert. Alle Eingangsschilder werden geändert und erhalten eine neue Darstellung mit fahrerorientierter Skizze zur ersten Orientierung. Hier werden die acht vorhandenen Schilder ausgetauscht und um fünf neue ergänzt. An 57 Standorten werden insgesamt 74 Parkleitsystemwegweiser ausgetauscht.

Zusätzlich werden an 15 neuen Standorten 19 Wegweiser ergänzt. Dazu passend wird der Parkleitrechner neu programmiert und die Neuaufteilung für vier statt bisher drei Parkquartiere berücksichtigt. Der Internetauftritt unter http://parkinfo.wuppertal.de/ ist angepasst und steht zur Vorinformation zur Verfügung.

 

"Wenn die B 7 gesperrt wird, brauchen wir für die Umfahrungsempfehlungen ein funktionierendes Straßennetz, das vermehrten Verkehr aufnehmen kann ", so Bau- und Verkehrsdezernent Frank Meyer. "Um das zu gewährleisten, sind im Stadtgebiet zum jetzigen Zeitpunkt 26 Instandsetzungs- oder Verkehrsänderungsmaßnahmen in Arbeit." Bis zum Sperrungsbeginn sollen diese Maßnahmen fertig gestellt sein.

 

02.07.2014