Gedenkstunde zum 20. Juli

In der Gedenkstunde zum 20. Juli geht es diesmal auch um die Barmer Erklärung, die sich in diesem Jahr zum 80. Mal jährt.

Anlässlich des 70. Jahrestages des gescheiterten Attentats auf Hitler erinnert die Stadt Wuppertal in einer Gedenkstunde an den Widerstand gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft und gedenkt der Opfer.

Die Gedenkstunde findet am Sonntag, 20. Juli, um 15 Uhr, im Deweerth'schen Garten an der Briller Straße in Elberfeld statt.

Im Anschluss an die Begrüßung durch den Fraktionsvorsitzenden Michael Müller spricht Pfarrer Martin Engels über die Barmer Erklärung, die sich in diesem Jahr zum 80. Mal jährt.

Die Veranstaltung der Stadt gemeinsam mit der Jüdischen Kultusgemeinde und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit ist öffentlich.

16.07.2014