Neumarkt: Verwaltungshaus und Brunnen leuchten

Nachtaufnahme der beleuchteten Fassade und des Brunnens
+
Es leuchtet nun auch in Elberfeld: Am Mittwoch, 28. Mai, um 21:30 Uhr hat Oberbürgermeister Peter Jung im Kreise von Planern und Spendern auf einen symbolischen roten Buzzer gedrückt: Seitdem erstrahlen die Fassade des Verwaltungshauses am Neumarkt und der Jubiläumsbrunnen allabendlich in neuem Glanz.

Nun werden die beiden historisch und städtebaulich bedeutenden Bauwerke in der Nacht von einer neuen Beleuchtung angestrahlt und damit in Szene gesetzt.

 

Die Idee der Fassadenbeleuchtung folgt dem gelungenen Beispiel des Rathauses, dessen Fassade bereits seit dem Jahr 2008 angestrahlt ist, ein Projekt, das anlässlich des 200. Geburtstags Barmens ebenfalls durch private Spenden ermöglicht wurde.

Rathaus Barmen beleuchtet - Nachtaufnahme
+

In Elberfeld ergriff die IG 1 die Initiative. Die Interessengemeinschaft übernahm die Finanzierung durch Spenden, das Gebäudemanagement der Stadt erarbeitete das Beleuchtungskonzept. Im Zuge der Sanierung von Fassade und Uhrenturm (2012 und 2013) wurde die Beleuchtung angebracht.

 

Ebenfalls mit Unterstützung großzügiger Spenden und einem Eigenanteil der Stadt konnte im vergangenen Jahr die Sanierung des im Jahr 1901 eingeweihten Jubiläumsbrunnens in Angriff genommen werden.

 

Die Lampen für die Fassadenbeleuchtung haben rund 30.000 Euro gekostet. Die Kosten der Brunnensanierung belaufen sich insgesamt auf 100.000 Euro, davon ein großer Teil Spenden. Die Namen dieser Spender sind auf einer kleinen Tafel am Brunnen zu lesen.

02.06.2014