Ein Sack voll junger Kultur

Mehrere Kinder mit einem Kulturrucksack auf dem Rücken.
+
Kulturrucksack 2014: Von der kulturellen Vielfalt der Stadt profitieren junge Wuppertaler von 10 bis 14 Jahren in den Sommerferien und können spielerisch ihr kreatives Potential entfalten.

Wuppertals Kulturschaffende - sowohl städtische Institutionen wie freie Künstler - bereichern als Workshop-Leiter und Kooperationspartner den Kulturrucksack. Darunter sind die Bergische Musikschule, das Von der Heydt-Museum, das Kinder- und Jugendtheater und die Junior Uni.

 

In der Junior Uni bietet die Wuppertaler Künstlerin Mandy Wiegand zusammen mit Natalie Ratka ab dem 7. Juli den Workshop Künstlerwerkstatt Micro Macro an. Hier untersuchen und erforschen junge Teilnehmer unter dem Mikroskop feinste Strukturen von Fundstücken, die sie später im Haus der kulturellen Jugendbildung als überdimensionale "Macro"-Strukturen mit unterschiedlichsten Materialien nachbauen. "Wir möchten auf spielerische Weise Verbindungen zwischen Kunst und Wissenschaft entdecken", so Wiegand.

 

Einen anderen spielerischen Umgang mit Kultur bieten das ehemalige Ensemblemitglied der Wuppertaler Bühnen Anne-Catherine Studer und die Wuppertaler Schauspielerin Caroline Keufen ab dem 14. Juli mit ihrem Maskenspiel in der börse. Die Workshop-Leiterinnen wissen: "Theater mit Masken zu spielen, ist etwas sehr Besonderes. Es ist Magie!"

05.06.2014
 
 

Anmeldung

Eltern können Ihre Kinder im Internet bis kurz vor Workshop-Beginn anmelden.
Damit der Kulturrucksack alle erreicht, sind die ein- bis zweiwöchigen Kurse in diesen Sommerferien wieder kostenfrei. Lediglich für das Mittagessen wird ein Beitrag erhoben.