Familienwochenende auf der Hardt

Blumen mit Elisenturm im Hintergrund
+
Am kommenden Wochenende finden auf der Hardt sowohl samstags als auch sonntags spannende Veranstaltungen für die ganze Familie statt.

Aufräumen mit Wasserrutsche

Am kommenden Samstag, 7. Juni, möchte die Interessengemeinschaft (IG) "Hardteinander" ab 14 Uhr mit Spiel und Spaß auf ihr Anliegen aufmerksam machen. Unter dem Motto "waterslide" gibt es neben einer Wasserrutsche auch Grillwürstchen, Kaffee und Kuchen in der historischen Parkanlage.

 

Mit dem Fest möchte die IG auf die Schattenseiten der öffentlichen Nutzung der Grünanlagen, insbesondere in Form von großen Mengen an Grillabfall, aufmerksam machen. Das Ressort Grünflächen und Forsten hat bereits den letzten Jahren in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und der Polizei verschiedene Strategien zur Verbesserung der Situation auf der Hardt erarbeitet und umgesetzt.

 

Außerdem wurden bereits die Reinigungsdienste auf die Wochenenden ausgeweitet. Nach Meinung der IG reicht das aber noch nicht aus. So haben sich 2011 einige Jugendliche zusammengefunden, um sich für mehr Sauberkeit auf der Hardt einzusetzen. Sie möchten alle Nutzer dazu bewegen, ihren Müll umweltgerecht zu entsorgen, auch wenn die installierten Müllbehälter trotz der bisherigen Mühe einmal überfüllt sein sollten.

 

Unterstützt wird die IG u.a. vom Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V.

Führung zu Olivenbaum und Granatapfel

Auch am Sonntag können Familien ihre Zeit auf der Hardt verbringen. Ab 11.30 Uhr führt Elisabeth Werth vom Evangelischen Bibelwerk Interessierte durch die Ausstellung, welche sich größtenteils im großen Schaugewächshaus befindet. Weitere Teile sind im gesamten Botanischen Garten zu finden.

 

Unter den vorgestellten Pflanzen befinden sich unter anderem der Olivenbaum, der Granatapfelbaum, die Dattelpalme und mehrere Getreidearten, die früher und auch heute noch als Nahrungsmittel genutzt werden. Treffpunkt ist der Garteneingang neben dem Elisenturm.

Blick vom Elisenturm

Im Anschluss (zwischen 15 und 17 Uhr) stellt sich der Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal vor. An einer Infotheke informiert der Verein über die bisherige und zukünftig geplante Förderung. Bei gutem Wetter öffnet der Verein die Türen des Elisenturms, bei Regenwetter findet die Infoveranstaltung im Glashaus der Gartenanlage statt.

05.06.2014