MÜLLennium: Sieger wurden geehrt

Müllennium
+
Müll einzusparen lohnt sich an Wuppertaler Schulen, denn seit 2003 gibt es den Wettbewerb "MÜLLennium an Schulen", welcher vom Förderverein der Station Natur und Umwelt e.V. und dem Stadtbetrieb Schulen ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen des Projektes soll das Müllaufkommen an den Schulen spürbar und nachhaltig gesenkt werden. Die Schulen verpflichten sich am Thema Müll und Müllreduzierung zu arbeiten. Dafür erhalten sie personelle, materielle und finanzielle Unterstützung durch den Förderverein der Station Natur und Umwelt e.V. und haben jedes Jahr die Möglichkeit, am Wettbewerb teilzunehmen und wertvolle Geldpreise zu gewinnen.
Müllennium, Fotos: Gerd Neumann
+
Bei der Preisverleihung am Donnerstag, 5. Juni, überreichten Oberbürgermeister Peter Jung und der Geschäftsführer der AWG, Wolfgang Herkenberg, den Siegerschulen die Preisgelder überreicht.

Den 1. Platz belegte die Grundschule Friedhofstr. ( 600,-€), der 2. Platz ging an die Grundschule Alarichstr. (500,-€) und über den 3 Platz (300,-€) konnte sich die Grundschule Thorner Str. freuen.

Außerdem hat die AWG noch Sonderpreise für fünf weitere Schule vergeben. Von den inzwischen 39 am Projekt beteiligten Schulen wurde im vergangenen Jahr wieder eine große Menge Restmüll und somit auch Müllgebühren eingespart.

06.06.2014