Wuppertaler Musiker erfolgreich

Musikschul-Preisträger
+
Erfolg made in Wuppertal: Die Bergische Musikschule sowie Hochschuldozenten können sich über ihre Schüler freuen, die Anfang Juni beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" angetreten waren. Der Wettbewerb, zu dem die ersten Preisträger aus 16 innerdeutschen Landeswettbewerben und drei Landeswettbewerben der deutschen Schulen im Ausland eingeladen waren, wurde an 25 Orten in Braunschweig und Wolfenbüttel ausgetragen. Gefragt waren bei "Jugend musiziert 2014" die Kategorien "Bläser-Ensemble", "Streicher-Ensemble", Akkordeon-Kammermusik" und "Neue Musik".
In den Solokategorien: Klavier, Harfe, Gesang, Drumset und Gitarre.

Wuppertal kann jetzt seine Erfolgsbilanz beim Bundeswettbewerb vorstellen. Als Preisträger privat unterrichteter Schüler zeichnete die Jury Maximilian Kliem, Klavier, mit dem zweiten Preis in der Kategorie "Neue Musik" aus.

Hannah-Yolanda Hablitzel, Jungstudentin an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf, erhielt den dritten in der "Solowertung Harfe". Erfolgreich war das Streicher-Ensemble der Bergischen Musikschule, bei dem Jonah Näckel, Philip Bach, Simon Park und Leon Capar, alle Cello, den zweiten Preis erhielten. Leon Mucke erzielte in der Kategorie "Drum-Set" einen ersten Preis.

Musikschul-Chefin Renate Schlomski: "Wuppertal kann auf diese jungen Talente sehr stolz sein!" Das gute Abschneiden der Wuppertaler Bewerber sei natürlich Ansporn für die Bergische Musikschule, die engagierte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fortzuführen.
30.06.2014
 

Homepage

Logo

Bergische Musikschule

Tel.: 0202/24819-222
Fax: 0202/24819-260