Baustellen rund um Wuppertal: A46, L 419 und Kiesbergtunnel

Baustellenampel
+
Bei Gesprächen mit der Stadt Wuppertal hat der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen die Notwendigkeit zahlreicher Baumaßnahmen auf seinen Straßen rund um Wuppertal deutlich gemacht, zugleich aber zugesagt, dass bis auf wenige Ausnahmen auf der A46 der Verkehr immer auf vier Fahrspuren laufen kann und somit ausweichenden Verkehr aufnehmen kann. Stadt und Straßen.NRW haben sich darauf verständigt, vor allem wegen der anstehenden Sperrung der B7 ("Döppersberg") in ständigem Kontakt zu bleiben.

Kritisch in verkehrlicher Hinsicht stellt sich aus Sicht von Straßen.NRW vor allem die mehrmonatige Sperrung des Kiesbergtunnels der L70 dar.

Der Tunnel muss im Frühjahr 2015 für die Sanierungsarbeiten komplett gesperrt werden. Hier sind weitere Instandsetzungsarbeiten im Tunnel geplant, damit der Betrieb auch für die kommenden Jahre gesichert ist. Diese Arbeiten sind nicht zu verschieben.

 

Auf der A46 zwischen Katernberg und Varresbeck wird die Fahrbahn derzeit saniert und eine Lärmschutzwand gebaut. Diese Arbeiten laufen noch bis ins dritte Quartal nächsten Jahres. Der Verkehr soll in dieser Zeit in einer so genannten 3+1-Verkehrsführung fließen, damit je Fahrtrichtung immer zwei Fahrspuren nutzbar sind.

Allerdings kommt es dabei noch zu zwei viertägigen Sperrungen einer Richtungsfahrbahn, um den lärmmindernden offenporigen Asphalt zu verlegen. Diese technisch anspruchsvollen Arbeiten können nur in einem Arbeitsgang auf kompletter Fahrbahnbreite stattfinden. Sie sollen dann an einem Wochenende passieren, wenn der Verkehr auf der A46 am geringsten ist.

 

Ab dem dritten Quartal dieses Jahres werden die Arbeiten für die neue Brücke der A46 zwischen Haan-Ost und Sonnborner Kreuz vorbereitet. Vor allem in den Jahren 2015 und 2016 stehen hier die hauptsächlichen Arbeiten an, wobei aber auch immer vier Fahrspuren gewährleistet werden können. Diese Arbeiten beeinflussen den möglichen Umleitungsverkehr der B7 nicht.

Die technische Nachrüstung aus Sicherheitsgründen der "Hansagalerie" und "Sternenberg-Galerie" mitsamt der Sanierung der Fahrbahn der A46 steht jetzt für Mitte 2017 auf dem Programm. Sie wurden nach den Gesprächen zwischen Stadt und Straßen.NRW um ein Jahr verschoben.

 

Die geplanten Sanierungen auf den Landesstraßen L417 und L419 werden dieses Jahr noch abgeschlossen. Die Ausschreibung läuft zurzeit. Insofern können sie als ausgewiesene Umleitungsstrecken dienen, genauso wie die L418. Hier konnten die Sanierungsarbeiten bereits erfolgreich abgeschlossen werden.

30.06.2014