Straßenverkehrsamt: Termine rechtzeitig buchen

Blick ins Straßenverkehrsamt mit Mitarbeitern an Schreibtischen
+
Alle Jahre wieder: Wenn draußen die Schneeglöckchen blühen, wird es drinnen im Straßenverkehrsamt voll. Der Tipp vom Amt: Rechtzeitig einen Termin buchen und ein bisschen Geduld haben, dann klappt´s für alle stressfrei.

Mit steigenden Temperaturen steigen auch in diesem Jahr wieder die Besucherzahlen. Wenn dann mehr Besucher auf die gleichbleibende Anzahl von Mitarbeitern treffen, kann es dazu führen, dass Termine für denselben Tag ausgebucht sind und eine spontane Erledigung des Anliegens nicht mehr möglich ist.

Tipp von Martina Grave, Leiterin des Straßenverkehrsamtes: "Unsere Kunden sollten sich möglichst frühzeitig um einen Termin im Internet oder über das Service-Center kümmern."

Sowohl im Netz als auch über das Service-Center können sich die Wuppertaler bis zu 14 Tage im Voraus einen verbindlichen Termin geben lassen und so ihren Besuch in Sachen Zulassung oder Führerschein gut planen. Bitte des Straßenverkehrsamtes: "Schon vereinbarte Termine, die nicht wahrgenommen werden können, bitte auch wieder löschen", sagt Martina Grave. Nicht benötigte Termine können dann an andere Kunden vergeben werden.

Kunden, die bei ihrer Termin-Buchung eine Email-Adresse angegeben haben, erhalten mit der Bestätigung ihres Termins einen Link zur Löschung des Termins, der hier dann wieder für andere zur Verfügung steht. Die Kunden, die über das Service-Center einen Termin vereinbart haben und nicht über diesen Link verfügen, können ihn entweder im Service-Center wieder absagen oder dem Straßenverkehrsamt eine E-Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik schicken.

06.03.2014
 

Verkehrsamt