Netzwerkerinnen sammelten 2.200 Euro für Frauen

Barbara Dörning, Roswitha Bocklage, Alexandra Bayer-Sanden, Birgit Frese (v.l.)
+
Barbara Dörning, Roswitha Bocklage, Alexandra Bayer-Sanden, Birgit Frese (v.l.), Foto: Antje Zeis-Loi, Medienzentrum der Stadt Wuppertal
Die Leiterin der städtischen Gleichstellungsstelle, Roswitha Bocklage, und Birgit Frese vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck haben heute, Mitt-woch, 19. März, im Rathaus Barmen gemeinsam mit Alexandra Bayer-Sanden einen Scheck über 2.200 Euro an Frau Barbara Dörning vom Verein "Frauen helfen Frauen" übergeben.

Bayer-Sanden, Geschäftsführerin der Rinke Connect GmbH, ist Gründerin und Koordinatorin des jährlichen Netzwerktreffens "DENKANSTÖSSIG".

Dies ist eine Veranstaltung von Frauen in Führung für Frauen in Führung.

Beim Treffen im November vorigen Jahres wurden von den 180 Besucherinnen 2.200 Euro gespendet. Die kommen jetzt "Frauen helfen Frauen e.V." zugute. Der Verein ist Träger des Frauenhauses und der Beratungsstelle.

19.03.2014