Wo ist was auf der Hardt? Neue Infostele eingeweiht

Einweihung der Stele, Foto: Prof. Dr. Manfred Brusten
+
Einweihung der Stele, Foto: Prof. Dr. Manfred Brusten
Sie steht am Hardteingang an der Ziegenburg, Ecke Hardtstraße: Eine neue Infostele informiert Besucher der Grünanlage ab sofort darüber, was sie wo finden.

Die in Teilen über 200 Jahre alte Parkanlage Hardt ist mittlerweile zum Gartendenkmal  ernannt worden. Ein Übersichtsplan erwies sich als schwierig: Die Topographie und die verschiedenen zeitlich auf einander folgenden Gartenräume waren eine Herausforderung. Der Übersichtsplan macht nun die Aufteilung gut erkennbar und zeigt einen angedeuteten Rundweg durch alle Gartenräume.

 

Die Stele kostete rund 5.000 Euro. Den größten Teil der Kosten hat die Bezirksvertretung Elberfeld dazu gesteuert. Weitere finanzielle Unterstützung gab es vom Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V. Gemeinsam mit Dirk Fischer, Vorstandsmitglied des Fördervereins Historischer Parkanlagen Wuppertal e.V., haben die Verantwortlichen die neue Infostele mit einem Übersichtsplan der Hardt nun offiziell eingeweiht.

21.03.2014