Nordbahntrasse: Schnelle Hilfe und Orientierung

Informationstafel
+
die Nordbahntrasse ist beliebt bei Spaziergängern, Radfahrern und Inline-Skatern. Bei schönem Wetter nutzen auch Touristen die Trasse für Erkundungstouren. Wenn viele Menschen aufeinander treffen, kann es zu kleineren und größeren Unfällen kommen - zum Beispiel ein Zusammenstoß von Radfahrer und Fußgänger. Dann ist es wichtig, schnell Hilfe zu bekommen. Damit die Retter Verunglückte oder in Not Geratene auf der Trasse zügig finden können, wird jetzt ein sogenanntes Standortinformationssystem eingerichtet.
Notruftafel wird montiert
+

Mitarbeiter des Wichernhauses montieren derzeit die Schilder im Abstand von 250 Metern. Darauf wird neben der Angabe der Notrufnummer 112 der Standort durch eine Nummer gekennzeichnet, die an die Rettungskräfte durchgegeben werden muss. So wird der Standort schnell erkannt und das Einsatzfahrzeug kann sofort zum Notfall geschickt werden. Diese Notfallpunkte sind mit der Feuerwehr Wuppertal und der Wuppertalbewegung abgestimmt.

Das System ist kostenneutral und wurde von der Wuppertaler Firma Schilder-Klar für die Nordbahntrasse gesponsert.

25.03.2014
 

Nordbahntrasse

Radfahrer und Fußgänger unterwegs auf der Nordbahntrasse.

Der Rad- und Fußweg quer durch Wuppertal

 

Gefördert von

alle Förder-Logos