Marode Mauer: Bäume müssen weichen

Auf dem Gelände der Eugen-Langen-Schule an der Eichenstraße 59 muss eine Mauer saniert werden. Ehe die Bauarbeiten beginnen können, müssen zwei Bäume gefällt werden.

Die marode Grenzmauer am Schulhof ist nicht mehr standsicher und wird zurzeit durch einen Bauzaun abgesichert. Weil sie eine Unfallgefahr darstellt, wird sie jetzt saniert.

Gefällt werden müssen zwei Bäume, die zu nahe an der Mauer stehen. Im Zuge der Mauersanierung muss außerdem im angrenzenden Schulhof ausgeschachtet werden. Dabei würde ein Großteil der Wurzeln der beiden Bäume irreparabel beschädigt, was dann zum Absterben der Bäume führen würde.

Weil die Sanierung notwendig ist und dadurch die Verkehrssicherheit wieder hergestellt wird, dürfen die Bäume auch nach dem Stichtag Ende Februar gefällt werden. Die Untere Landschaftsschutzbehörde hat dazu die Genehmigung erteilt. Natürlich wird vor Beginn der Baumfällung nochmals kontrolliert, dass keine Vogelnester in den Bäumen sind.

Die Sanierungsarbeiten an der Mauer sollen am 14. April beginnen.

25.03.2014