B 7-Sperrung startet im Juli

Die Baugrube für den neuen Döppersberg
+
Die teilweise Sperrung der B7 startet am Montag, 21. Juli. Dann wird auch der Wall für alle, die mit dem Bus fahren, für die Bauzeit am Döppersberg zum Busbahnhof. Wuppertaler und Besucher von außerhalb müssen sich dann auf eine neue Verkehrsführung und Behinderungen einstellen.

Ein weit angelegter Ring von Hinweisschildern soll auf die teilweise Sperrung aufmerksam machen, ergänzt durch Schilder, die zur Erreichbarkeit der Innenstadt den Weg weisen. Eine Karte, in der die Zuwege zu den Elberfelder Parkhäusern verzeichnet ist, soll Autofahrern den Weg zum Parkplatz zusätzlich einfach machen.

Diese Vorbereitungen für die B 7-Sperrung in Elberfeld wurden heute, Mittwoch, 7. Mai, in der Planungs- und Baubegleit-Kommission von der Verwaltung vorgestellt. Das so genannte Erreichbarkeits-Konzept soll sicherstellen, dass Wuppertaler und Besucher der Stadt die Angebote in der Elberfelder City auch während der Döppersberg-Bauzeit weiter nutzen können.

Das Konzept gibt Empfehlungen, wie Autofahrer trotz Sperrung in die City kommen, zeigt aber auch, welche weiträumigen Routen diejenigen durch die Stadt führen, die weitere Ziele anfahren wollen.

07.05.2014