Sofort-Wahlservice wird rege genutzt

Logo Europa- und Kommunalwahl 2014, eine Hand wirft einen Wahlumschlag in eine Urne
Rund 20.000 Wuppertaler haben bereits ihre Wahlunterlagen für die Europa-, die Kommunalwahl und die Wahl der Bezirksvertretungen erhalten. Etwa 5.000 von ihnen haben bereits im Rathaus die Möglichkeit zur Direktwahl genutzt.
Wer am 25. Mai nicht ins Wahllokal gehen kann, sollte so schnell wie möglich mit seiner Wahlbenachrichtigungskarte (einfach knicken und in einem Umschlag zurückschicken) oder online die Briefwahlunterlagen beantragen. Wer kurzfristig am Wahlsonntag verhindert ist, kann noch bis Freitag, 23. Mai, 18 Uhr, im Rathaus direkt seine Kreuzchen machen.

Europa-Wahl

Das Europa-Parlament wählen alle Deutschen und alle Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder in den übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft eine Wohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhalten.

Kommunalwahl

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag Deutscher im Sinne von Artikel 116 Absatz 1 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzt, das 16. Lebensjahr vollendet hat und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Wuppertal seine Hauptwohnung hat.

Integrationsratswahl

Wer nicht Deutscher im Sinne von Art. 116 Absatz 1 des Grundgesetzes ist, eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt, die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erhalten hat oder die deutsche Staatsangehörigkeit erworben hat und am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet hat, sich seit mindestens einem Jahr im Bundesgebiet aufhält und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in der Stadt Wuppertal seine Hauptwohnung hat, kann den Integrationsrat wählen. Inzwischen sind auch dafür die Wahlbenachrichtigungen in insgesamt 13 Sprachen verschickt. Der Integrationsrat soll zukünftig 25 Mitglieder haben: Zehn Ratsmitglieder und 15 direkt gewählte Vertreter der Migranten und Migrantinnen.

Wahlbenachrichtigungen

Die Wahlbenachrichtigungen für die Europa- und die Kommunalwahlen werden auf einer Karte zusammengefasst. Auf der Rückseite dieser Karte ist der Antrag für die Briefwahlunterlagen. Auf den Karten werden erstmalig QR-Codes für die Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen gedruckt. Das jeweilige Wahllokal wird deutlich lesbar und besonders hervorgehoben auf der Vorderseite abgedruckt.

Briefwahl und Sofortausgabe

Weil die Zahl der Brief- und Sofortwähler in den vergangenen Jahren stetig gestiegen ist und dieses Mal gleich mehrere Wahlen anstehen, wurden in diesem Jahr größere Räume und weitere Ausgabestellen im Rathaus eingerichtet. Die Räume sind alle barrierefrei zugänglich. Untergebracht ist das Wahllokal in den Räumen der ehemaligen städtischen Kantine, im 3. Stock, Raum A-350. Das Sofort-Wahllokal hat bis zum 23. Mai geöffnet.

Briefwahlunterlagen können, wie bei den vorherigen Wahlen auch, über das speziell für die Wahlen eingerichtete Onlineangebot angefordert werden: Seit dem 22. April ist der Onlineservice für alle drei Wahlen unter www.wuppertal.de erreichbar.

12.05.2014