Kreisverkehr an der Steinbeck wird umgebaut

Schilder und rotweiß gestreifte Barken weisen auf eine Baustelle hin
+
Am Montag, 19. Mai, beginnt der Umbau des Kreisverkehres an der Steinbeck zu einer Ampelkreuzung. Die Arbeiten sollen Anfang Juli fertig sein.

Dazu werden der Mittelkreis und die Verkehrsinseln zurück gebaut, die Abbrucharbeiten erfolgen teilweise nachts. Die Gehwege werden teilweise erneuert und behindertengerecht ausgestattet. In der Steinbecker Meile wird eine neue Verkehrsinsel für die Fußgängerquerung mit Ampel errichtet. Zum Abschluss der Arbeiten erhält die Fahrbahn eine neue Asphaltdecke und wird entsprechend der neuen Verkehrsführung markiert.

 

Für die Zeit der Bauarbeiten wird die Tannenbergstraße vom Robert-Daum-Platz in Fahrtrichtung Süden (Richtung Steinbeck) zur Einbahnstraße. Die Steinbecker Meile wird in beide Richtungen befahrbar bleiben, allerdings für zwei Tage (während der Asphaltarbeiten) am Ende der Maßnahme gesperrt werden. Der Verkehr wird dann über die vorhandenen Privatstraßen (parallel der Bahnlinie) zur Hoeftstraße geleitet. Die Stadt und die bauausführende Firma sind bemüht, den Fahrzeug - und Fußgängerverkehr weitestgehend aufrecht zu halten.

 

Behinderungen und Lärmbelästigungen werden jedoch nicht zu vermeiden sein.

14.05.2014
 

Döppersberg