Geld vom Land NRW: 1,8 Millionen Euro warten auf Abnehmer

Euroscheine und Münzen
+
Wer eine Wohnimmobilie besitzt, die ein wenig in die Jahre gekommen ist oder nicht mehr heutigen Standards entspricht, sollte mit dem städtischen Team Wohnraumförderung in Kontakt treten. Denn dort liegen noch rund 1,8 Millionen Euro Landesmittel für Wuppertal bereit. Das Geld kann für eine energetische Nachrüstung genutzt werden, oder um die Immobilie barrierefrei zu gestalten.

Pro Wohnung kann bei Kombination beider Sanierungsmaßnahmen kann ein Darlehen von bis zu 80.000 Euro bewilligt werden. Sogar ein Tilgungsnachlass in Höhe von 20 Prozent der Darlehenssumme ist möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es nicht erforderlich, die Einkommensgrenzen für die soziale Wohnraumförderung einzuhalten.

 

"Dieses gute Angebot der Landesregierung sollte jeder Eigentümer prüfen. Das Team Wohnraumförderung beantwortet gerne alle Fragen und bietet kostenlos unverbindliche Beratungen an", hebt Frank Meyer, technischer Beigeordneter, besonders hervor.

Termine können vormittags unter der Telefonnummer 0202 / 563-5782 vereinbart werden.

22.05.2014
 
 

Bauförderung und Wohnen

Weitere Informationen finden Sie