Leiterin der Bergischen VHS in Landesvorstand gewählt

Monika Biskoping, Leiterin der Bergischen VHS für die Städte Wuppertal und Solingen, ist bei der 69. Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Volkshochschulen von NRW am 30. Oktober zur Vorsitzenden des Ausschusses für Weiterbildung gewählt worden und gehört damit dem Vorstand an.

Biskoping: "Damit ist die Bergische VHS auch auf Landesebene endlich angemessen in Bezug auf Größe und Leistung repräsentiert. So können wir eigene Themen einbringen und frühzeitig in neue Projekte eingebunden werden."

 

Zu Biskopings Aufgaben gehört es, weiterbildungspolitische Akzente zu erarbeiten und in der Landespolitik zu verankern. So wird sich der Ausschuss beispielsweise kontinuierlich mit der Alphabetisierung beschäftigen und entsprechende Lobbyarbeit für dieses Thema betreiben. Aber auch zukunftssichernde Themen wie onlinegestütztes Lernen, die Gewinnung von jungem Publikum und der Zugang zu bildungsfernen Menschen stehen auf der Agenda.

 

Der Ausschuss ist ein Bindeglied zum Deutschen Volkshochschulverband, der Themen, die für alle VHS wichtig sind auf Bundesebene politisch vertritt.

03.11.2014
 

Bergische VHS