Zugang Briller Straße für Bauarbeiten gesperrt

Bauarbeiten am Zugang Briller Straße (Foto: Christoph Grothe).
+
Seit einigen Tagen laufen nun auch am Zugang von der Briller Straße zur Nordbahntrasse Pflasterarbeiten.
Die bewährten Kräfte des Wichernhauses trotzen der herbstlichen Witterung und arbeiten zügig, dass die Trassennutzer demnächst auch an dieser Stelle komfortabel den Rad- und Gehweg erreichen können.

Um die Bauarbeiten termingemäß ablaufen lassen zu können, muss die Baustelle für drei Wochen komplett gesperrt werden.

Projektleiter Rainer Widmann berichtet allerdings von uneinsichtigen Trassenbesuchern: "Die 'Wichernhäuser' dort werden stark behindert und beim Arbeiten gestört". Er bitte daher dringend darum, die Arbeiten nicht zu beeinträchtigen und die Sperrung zu akzeptieren.

Als Ersatz stehen im Bereich Elberfeld nur wenige hundert Meter entfernt die Zugänge am Ottenbrucher Bahnhof und an der Straße Unterer Dorrenberg zur Verfügung. Hinweisschilder auf die Sperrung werden an den beiden genannten Zugängen vor und hinter der Briller Straße aufgestellt.

Gute Nachrichten kommen von den Zugängen Buchenstraße in Barmen und östlich Mirker Bahnhof, die nach rund drei Wochen Bauzeit fertig gepflastert sind und genutzt werden können. Auch die drei versprochenen Feldahornbäume am ehemaligen Stellwerk Loh an der Buchenstraße werden in den nächsten Tagen gepflanzt.

20.11.2014