Fußgängerbrücke Döppersberg vorgestellt

Vereinfachte schematische Darstellung der Fußgängerbrücke über die Baustelle Döppersberg.
+
Sie wird 34 Meter lang sein und sechs beziehungsweise elf Meter hoch - das eine vor und das andere nach der Absenkung der B 7. Die Rede ist von der Fußgängerbrücke, über die ab Mitte Januar 2015 alle gehen müssen, die vom Hauptbahnhof in die Elberfelder Innenstadt möchten und umgekehrt. Wenn ab Anfang des neuen Jahres der alte Fußgängertunnel endgültig geschlossen wird, ist sie der Ersatzweg für die Zeit bis 2017.

Die Planung des Ressorts Straßen und Verkehr sah vor, dass die Brücke so nah wie möglich zum alten Fußgängertunnel entsteht. Sie führt nun von der Westseite des Köbo-Hauses auf Innenstadtseite bis zur ehemaligen Bundesbahn-Direktion auf Bahnhofsseite. Das Bauwerk tragen werden zwei Fachwerkträger, es gibt einen Treppenturm und einen barrierefreien Aufzug - einen so genannten "Durchlader": vorne einsteigen, hinten aussteigen.

Bis etwa Mitte 2017 bietet die Brücke den direktesten Weg zum Zug oder zum Einkaufen - und nebenbei noch einen ungewöhnlichen Blick auf das Baugeschehen.

26.11.2014
 
 

Fußgängerbrücke am Döppersberg

Kleine Präsentation mit Zahlen, Daten und Abbildungen zur Fußgängerbrücke am Döppersberg.
 
 

Alle Infos rund um den Döppersberg-Umbau