Notarzt zieht in Hauptfeuerwehrwache

Im Vordergrund ein Notarztfahrzeug, dahinter Vertreter der Feuerwehr und der Medien
+
Nummer eins kommt ab sofort von der Haupt-Feuerwache an der August-Bebel-Straße: Die Wuppertaler Feuerwehr hat insgesamt drei Notarzt-Fahrzeuge im Einsatz und aktuell die Standortfrage optimiert.

Mit dem Rettungsdienstbedarfsplan 2011 der Stadt wurde festgelegt, dass ein drittes Notarzt-Fahrzeug im 24-Stunden-Dienst die beiden am Helios-Klinikum stationierten ergänzt. Nummer drei wurde auf Korzert stationiert.

Weil die Feuerwehr die Erreichbarkeit in allen Stadtteilen gleichermaßen sicherstellen und zu große Konzentration an einem Standort vermeiden will, wurde beantragt und im Juli 2013 vom Rat beschlossen, einen der beiden Klinikums-Notarzt-Wagen in der Hauptfeuerwache unterzubringen. Dadurch wurden Umbaumaßnahmen notwendig. Gebäudemanagement (GMW) und Feuerwehr übernahmen die Planungen. Im April diesen Jahres starteten die Umbaumaßnahmen, jetzt sind sie abgeschlossen, Nummer eins kann sein neues Quartier beziehen. Die Umbauten kosten 600.000 Euro, plus einer Innenausstattung von 60.000 Euro.

01.12.2014